Solist des Abends ist Pianist Nikolai Tokarev.

Russische Virtuosen

13.11.2018 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Nikolai Tokarev und Russische Nationalphilharmonie mit Maestro Spivakov im KU’KO zum Meisterkonzert am 22. November

Am Donnerstag, 22. November, gastiert zum zweiten Meisterkonzert im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim die Russische Nationalphilharmonie mit dem Pianisten Nikolai Tokarev unter der Leitung von Vladimir Spivakov. Gespielt wird Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 2, c-moll, opus 18 sowie Tschaikowskys Sinfonie Nr. 5. Konzertbeginn ist um 20 Uhr und um 19 Uhr kann man den Einführungsvortrag von Thomas J. Mandl im KU’KO besuchen.
Das Orchester, das 2003 gegründet, wurde sofort zum Symbol des neuen Russlands; es vereinigt die besten Musiker aus Moskau und Sankt-Petersburg, die musikalische Elite, die in den wichtigsten Orchestern unter der Leitung weltweit gefeierter Dirigenten gearbeitet hat.
Mit Vladimir Spivakov wird das Konzert von einem Musiker von Weltklasse geleitet, einem herausragenden Violinisten und Dirigenten. Der Geigenvirtuose ist Gastdirigent der größten Orchester der Welt, charismatischer Leiter seines Kammerorchesters „Die Moskauer Virtuosen“ und auch seit Januar 2003 Generalmusikdirektor der Russischen Nationalphilharmonie.

Solist des Abends ist der Pianist Nikolai Tokarev, der einer bekannten Musikerfamilie aus Moskau entstammt. Er trat erstmals als Sechsjähriger mit Orchester öffentlich auf, wofür er als Wunderkind gefeiert wurde. Mit 14 Jahren ging er auf Einladung des japanischen Managements „Musik Leben Inc.“ auf seine erste Japan-Tournee, wo mittlerweile acht CD-Einspielungen entstanden sind. Nach seiner Ausbildung an der „Gnessin-Musikschule für besonders begabte Kinder“ besuchte er eine Nachdiplomklasse bei Prof. Barbara Szczepanska an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf und belegte Meisterkurse bei Prof. Rudolf Buchbinder in Zürich. Im Jahr 2000 gewann er den Grand Prix beim „10. Eurovision Grand Prix of Young Music-ians“ in Bergen, Norwegen und in den folgenden Jahren weitere Klassikpreise. Tokarev konzertierte mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, der Camerata Salzburg, dem BBC Symphony, den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern und anderen namhaften Spitzenorchestern.
Tickets sind erhältlich im Vorverkauf beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr, telefonisch unter 0 80 31/3 65 93 65, per E-Mail ticketverkauf@vkr-rosenheim.de oder online im webshop unter www.kuko.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »