Das Symphonische Blasorchester der Stadtkapelle Rosenheim stimmt auf die Weihnachtszeit ein.

Zur Ruhe kommen

11.12.2018 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Stadtkapelle Rosenheim am 16. Dezember in der Nikolauskirche

Am Sonntag, 16. Dezember, um 16.30 Uhr lädt das Symphonische Blasorchester der Stadtkapelle Rosenheim e.V. zu seinem Traditionskonzert in die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus.

Für das diesjährige Programm diente dem Dirigenten Wolfgang Hauck die Kirche St. Nikolaus selbst als Inspirationsquelle. Die zu Beginn erklingende Festival Fanfare von John Wasson spiegelt, mit den darin verarbeiteten Weihnachtsliedern, musikalisch das vorweihnachtliche Treiben auf dem Christkindlmarkt rund um das Gotteshaus wider. Die schlichte atmosphärische Melodie des zweiten Satzes aus Wolfgang A. Mozarts Klarinettenkonzert, intoniert von dem Solisten Fabian Eder, nimmt uns dann mit hinein in das Innere der Kirche, lädt ein, zur Ruhe zu kommen, still zu werden. Mit Glockengeläut zu Beginn des „St. Stephans Choral“ von dem österreichischen Komponisten Otto M. Schwarz und einer Fantasy, basierend auf der polyphonen „Canzon Primi Toni“ von Giovanni Gabrieli aus der Feder von Kathryn Salfelder, wird das liturgische Leben einer Pfarrgemeinde musikalisch eindrucksvoll dargestellt. Der Trompeter Stephan Ottich mit seinem Solo zu „Over the Rainbow“ aus dem Musical Der Zauberer von Oz und der christliche Hymnus „God of our Fathers“ sind die musikalisch bewegenden Schlusspunkte des vorweihnachtlichen Kirchenkonzertes. Der Eintritt ist frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Zur Ruhe kommen

23.01.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

Geistliche Abendmusik am 25. Januar um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche Rosenheim

Im Rahmen der Konzertreihe „Geistliche Abendmusik“ in der Erlöserkirche Rosenheim sind am Donnerstag, 25. Januar, um 19.30 Uhr unter dem Titel „Zur Ruhe kommen“ mal ernste, mal heitere Kompositionen und Bearbeitungen für Diatonische Harmonika unter anderem von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Dimitri Schostakowitsch zu hören. Daneben kommen natürlich auch noch Walzer wie der „Andachtswalzer“, Menuette wie das „Menuett der Freundschaft“ und andere Volksmusik zu Gehör. Ausführender Interpret ist der 19 Jahre junge Maxi Binder aus Samerberg. Im geistlichen Impuls wird Pfarrerin Rosemarie Rother einige Gedanken vortragen.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind für die Kirchenmusik erbeten.

Related Posts

Comments are closed.

« »

http://www.thedreampainter.com hermes replica http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags hermes replica http://www.transglobalcm.com hermes replica https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://www.fasc.net replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags cheap canada goose