Rosenheim ist spektakulär

16.07.2019 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Internationales Straßenkunst-Festival am ersten Ferienwochenende

„Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“, sagte einst Karl Valentin. Trotzdem macht sich das City-Management die Mühe, ein außergewöhnliches Straßenkunstfest zu ihrem 20. Jubiläum am 26. und 27. Juli zu veranstalten. Ein Festival, so wie es Rosenheim noch nie gesehen hat, soll sich über die Altstadt erstrecken, und alle Besucher begeistern und erstaunen.

„Die lockere und fetzige Stimmung und die ehrlichen und hochklassigen internationalen Künstler machen das Fest einmalig“, erzählt City-Managerin Sabrina Obermoser in der Pressekonferenz.
„Durch das Fest sollen Rosenheimer erkennen, wie toll ihre Stadt ist“, sagt Martin Hilz, der mit seiner Frau das Spektakel ins Leben gerufen hat und damit schon mehrere Jahre großen Erfolg in Landshut hatte.
Noch anwesend in der Pressekonferenz war Thomas Dobner, Gebietsdirektor der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, der mit der Sparkasse den wichtigsten Sponsor des Spektakels darstellt. Er kennt das

Spektakel und dessen Attraktivität bereits, und meint, dass es in Rosenheim vielleicht noch besser funktionieren wird.
Das Programm glänzt durch hohe künstlerische Qualität mit anspruchsvollen, unterhaltsamen, aber auch nachdenklichen und überraschenden Aufführungen, die alle Generationen ansprechen. Jeder darf kommen und staunen, lachen, zuhören und begeistert sein, durch die Fußgängerzone Rosenheims flanieren, sich treiben lassen von Show zu Show, von Band zu Band, von Künstler zu Künstler.
„Die Artisten des Spektakels Rosenheim werden das Stadtzentrum in eine Kulturarena unter freiem Himmel verwandeln und Passanten in neugierige Beobachter verzaubern. Stehen bleiben, genießen, zuhören, zuschauen.

Ohne Hetze, ohne Zwang, für jeden Geschmack, vom Enkel bis zur Oma“, so Obermoser.
Das Spektakel wird mit Musik eröffnet und erstreckt sich durch die Innenstadt. Party ist angesagt und ungewöhnliche Shows ziehen sich bis in den Abend hinein.
Rosenheim taucht in das „Night Live“ ein, so bleiben manche Geschäfte auch länger offen.
Die Veranstaltung geht von Freitag, 26. Juli, um 16, mit Ende 22 Uhr, bis Samstag, 27. Juli, 12 bis 22 Uhr, und ist bei freiem Eintritt zu besuchen. Abends geht es dann in vier Lokalen weiter.

Die Künstler spielen für den „Hut“. Die Gunst des Publikums zeigt sich im Hutgeld, welches die Gage der Künstler darstellt. Die professionellen Straßenkünstler sind auf diese Entlohnung angewiesen, da sie damit ihren Lebensunterhalt bestreiten. Das Festival findet bei jedem Wetter statt. Für das leibliche Wohl ist beim Biergarten am Ludwigsplatz gesorgt und zwei Infostände helfen beim Zurechtfinden vor Ort.

Nährer Informationen gibt es unter www.ro-city.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »