„Rosenheim blüht auf“

04.05.2021 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Bisherige Planungen von „Sommer in der Stadt“ im Stadtrat vorgestellt

Auch in diesem Jahr wird es wieder den im letzten Jahr erfolgreich durchgeführten „Sommer in der Stadt“ geben. Dem Rosenheimer Stadtrat wurden in seiner letzten Sitzung die bisherigen Planungen vorgestellt und er gab grünes Licht für die weitere Umsetzung des Projektes.

Die Veranstaltungsreihe, voraussichtlich geplant von Juni bis August, beruht auf einem Bausteinprinzip; so können eventuell nötige, pandemiebedingte Verschiebungen leichter umgesetzt werden. Erklärtes Ziel ist eine „kulturelle Initialzündung“ für die „Post-Corona-Zeit“. Zu den bereits 2020 bestens eingeführten Veranstaltungen wie dem Transit Art Festival, der Aktion „Nimm Platz“ des City-Managements oder der KinoKultur-Woche kommt eine große Vielfalt an unterschiedlichen Aktionen, Theateraufführungen, Veranstaltungen und Konzerten verschiedenster Veranstalter – ein buntes Programm für die ganze Familie und alle Altersgruppen. Dazu gehören spartenübergreifende Projekte wie „StadtLeben“ am Salzstadel der Stadtbibliothek, „Kultur im Garten“ des Katholischen Bildungswerks und der Katholischen Jugendstelle oder das Europäische Kulturprojekt „Dream Liner“ des KulturKlub Rosenheim e.V..
Außerdem soll in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen und Veranstaltern an den unterschiedlichsten Orten in der Stadt Musik erklingen: von „Jazz am Ölberg“ über Serenadenkonzerte am Max-Josefs-Platz bis hin zum Klassik-Open-Air am KU‘KO. Freuen darf man sich auch auf zwei Theaterproduktionen des Jungen Theaters Rosenheim e.V. und des Ensembles „INNszenierung e.V.“ und eine geplante Ausstellung des Historischen Vereins Rosenheim über den kürzlich verstorbenen, bekannten Rosenheimer Magier Siegfried Fischbacher von „Siegfried und Roy“. Die Stadträte und Stadträtinnen stimmten außerdem dem vorgestellten Projekt „Rosenheim blüht auf“ zu: Unter Federführung des Umwelt- und Grünflächenamtes sollen Straßenräume, Plätze und Anlagen in der Innenstadt „begrünt“ und mit diversen Sitz- und Liegemöbeln aufgewertet werden. So soll die Aufenthaltsqualität der City gesteigert werden. Konkret handelt es sich um etwa 60 zusätzliche Pflanztröge, zum Teil mit Sitzelementen, 13 Wohlfühlliegen und acht Sitzwürfel. ff

Related Posts

Comments are closed.

« »