Das Bruckner-Requiem gibt es am 17. November zu hören.

Eine Requiems-Rarität

13.11.2018 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

 

Konzert in St. Georg in Schloßberg am Samstag, 17. November, um 18 Uhr

Am Samstag, 17. November, bringen Chor und Orchester von St. Georg in Schloßberg sowie die Solisten Ursula Preißler, Luitgard Hamberger, Richard Eschlbeck und Klaus Maier das Requiem in d-Moll WAB 39 von Anton Bruckner zu Gehör. Das selten aufgeführte Werk des großen Symphonikers erklingt als Hauptwerk des Abends. Darüber hinaus ist die „Schlummerarie“ BWV 82 von J. S. Bach zu hören. Die Gesamtleitung hat Wilfrid Abtmeier.
Passend dazu wird Herbert Wess unter anderem auch noch Orgelmusik des romantischen Komponisten Bruckner präsentieren. Das Konzert am Vorabend des Volkstrauertages beginnt um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg Schloßberg.
Karten gibt es im Schreibwarengeschäft „Der Bleistift“ Schloßberg, im Pfarrbüro Schloßberg, St. Georg sowie an der Abendkasse.

Related Posts

Comments are closed.

« »