Stephan Zinner

„Relativ Simpel“

24.01.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Stephan Zinner bei „Live im Kesselhaus“

Eigentlich wäre das Leben doch ganz einfach: Geburt, Pubertät, Fortpflanzungspartner finden, wenn‘s klappt Kinder, gutes Bier trinken, in Würde alt werden, dann Sterben. Und bei all dem möglichst keinen Scherbenhaufen hinterlassen… relativ simpel eben! Aber immer, wenn das einer sagt, mit diesem „relativ simpel“, etwa. beim Regal-Aufbau, bei der Wegbeschreibung oder bei der Samenspende, immer dann gibt es irgendwo einen Haken – und es ist Vorsicht geboten.

Am Donnerstag, 9. Februar, erzählt der Kabarettist Stephan Zinner, auch bekannt als Nockherberg-Söder und aus Filmen wie „Dampfnudelblues“, im Kolbermoorer Kesselhaus Geschichten vom Leben und seinen Fallstricken. Beginn ist um 20 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft bei allen München-Ticket-Verkaufsstellen in der Region sowie telefonisch unter 0 80 61/ 73 56 und unter www.exorbitan.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test