Rekord-Rama-Dama

26.11.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Schul- und Kindergartenkinder räumten in Rosenheim auf

Die vom Umwelt- und Grünflächenamt organisierten Rama-Dama-Aktionen für Schulen und Kindergärten endeten 2019 mit einer Rekordbeteiligung: Mehr als 1500 Schul- und Kindergartenkinder aus insgesamt zwölf Rosenheimer Schulen und Kindergärten beteiligten sich heuer an den Rama-Dama-Aktionen.
Entlang von Fußwegen, Flussufern, Bächen und Waldrändern im gesamten Stadtgebiet sammelten die Kinder weggeworfene Pfandflaschen, Einweg-Trinkbecher, Fast-Food-Verpackungen und Plastikverpackungen. Insgesamt wurden bei den Rama-Dama-Aktionen im Herbst 2019 rund drei Tonnen Müll eingesammelt, darunter auch großer Sperrmüll wie Kinderwagen und Fahrradträger.

„Im Namen der Stadt danke ich allen beteiligten Kindern, Lehrern und Erziehern für ihren großartigen Einsatz für ein sauberes Rosenheim“, so Ralf Seeburger, Leiter des städtischen Umwelt- und Grünflächenamtes. „Ich hoffe, dass im nächsten Jahr noch mehr Schulen und Kindergärten bei unseren Rama-Dama-Aktionen mitmachen, um die Rekordbeteiligung aus diesem Jahr noch einmal zu übertreffen“, peilt Seeburger gleich das nächste Ziel an.
Die Stadt stellt den Schulen und Kindergärten Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung und holt im Anschluss den gesammelten Müll zur Entsorgung ab. Für ihre Teilnahme erhält jede Einrichtung außerdem eine kleine Aufwandsentschädigung. Mit den jährlichen Rama-Dama-Aktionen werden die Kinder schon frühzeitig auf das Müllproblem aufmerksam gemacht und können für die korrekte Entsorgung sensibilisiert werden. Vielleicht gehören zukünftig die hohen Kosten, die die Stadt jährlich für die Müllbeseitigung aufwenden muss, der Vergangenheit an.

Weitere Informationen zu den städtischen Rama-Dama-Aktionen gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 3 65-16 92.

Related Posts

Comments are closed.

« »