Bundesehrenpreis in Silber für Schlossbrauerei Maxlrain: Bundesminister Christian Schmidt überreicht zusammen mit DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer in Anwesenheit des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, der bayerischen Bierkönigin Lena Hochstraßer und der Hallertauer Hopfenkönigin Sabrina Schmalhofer Medaille und Urkunde sowie den DLG-Jubiläumspokal an die Preisträger. Foto: DLG

Qualität aus Tuntenhausen

11.07.2017 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Schlossbrauerei Maxlrain wurde mit dem Bundesehrenpreis in Silber ausgezeichnet

Die Schlossbrauerei Maxlrain aus Tuntenhausen ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis in Silber ausgezeichnet worden. Das Unternehmen hatte bei der Qualitätsprüfung für Bier der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) das zweitbeste Gesamtergebnis erzielt.

Auszeichnung zum zehnten Mal in Folge

Damit erhielt das Unternehmen zum zehnten Mal in Folge diese Auszeichnung; eine beachtliche Leistung für die kleine, regionale Brauerei. An dem traditionsreichen Wettbewerb beteiligten sich rund 180 deutsche Brauereien mit mehr als 1000 Bieren.
Die feierliche Preisverleihung fand in Berlin statt. Gemeinsam mit Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, überreichte DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer die Medaillen und Urkunden an die Brauer.

Speziell angefertigter Jubiläumspokal

Die höchste Auszeichnung der deutschen Brauwirtschaft wurde in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Darum erhielten die diesjährigen Preisträger zusätzlich einen speziell angefertigten Jubiläumspokal der DLG.

Related Posts

Comments are closed.

« »