Das Ozapfn ist Bürgermeister Bernhard Schweiger (links) gut gelungen, die ersten Maßkrüge hat er fast randvoll eingeschenkt. Braumeister Josef Kronast (Mitte) und TV-Vorstand Anton Kammerloher scheinen zufrieden zu sein.

Programm lässt keine Wünsche offen

09.08.2016 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Stoaheben, Kindertag, Flohmarkt, Volksfestlauf und vieles mehr

Das Festzelt, die Tische und Bänke sind aufgestellt, der Bretterboden verlegt, die Bartheke und die Musikantenbühne aufgebaut, das Maxlrainer Festbier gebraut: Das Feldkirchener Volksfest kann starten. Mit einem Programm, das keinen Wunsch offen lässt, wie Anton Kammerloher, Vorstand des TV Feldkirchen, überzeugt ist. Die „g‘miatliche Wiesn“ beginnt am Freitag, 12. August und dauert bis zum 21. August, also zehn Tage lang.

Vom Dorfplatz aus marschieren am Freitag die Vagener Musikanten, die Kinder und Jugendlichen, die Schenkkellner, die feschen Bedienungen, die Mitglieder aller Ortsvereine aus Feldkirchen und Westerham zum Festzelt. Mit dabei ist auch der von geschmückten Rappen gezogene Maxlrainer Bierwagen.

Nur einen, zwei oder gar drei Schläge, wie treffsicher ist Bürgermeister Bernhard Schweiger beim Ozapfn des ersten Fasses? Wann kann der Vagener Kapellmeister Jürgen Schubert das erste „Prosit der Gemütlichkeit“ in das helle und volle Festzelt schmettern lassen?
Am Samstag können es die Freunde des Feldkirchener Volksfestes ruhiger angehen lassen. Um die „Offene Gemeindemeisterschaft“ im Fußball geht es am Nachmittag auf den Sportplätzen am Schulgelände. Der Biergarten ist ab 17 Uhr geöffnet und musikalisch heißt es ab 19 Uhr „Bagg mas“.
Der Sonntag ist in drei unterhaltsame Punkte eingeteilt. Ab 10 Uhr spielt die „Schloßgoldmusi“, ab 14 startet der auch international besetzte Volksfestlauf rund um Feldkirchen und für die Freunde der Volks- und Tanzlmusi spielen ab 18 Uhr die „Alpenlandler Musikanten“ auf.

Stoaheben ist in Feldkirchen wieder angesagt: Wer bei der „Offenen Gemeindemeisterschaft“ mitmischen will, muss am Montag (Mariä Himmelfahrt) ab 10 Uhr mit einem nicht gerade leichten Einstiegsgewicht von 130 Kilogramm umgehen können. Vinzenz Schaberl wird die Heber fachlich und die „Vonga Viererblosn“ musikalisch begleiten. Mit einem informativen Aktionstag und der Vorstellung verschiedener Abteilungen zeigt das „Rote Kreuz“ ab 13 Uhr Teile ihres Aufgabengebiets. Ab 18 Uhr geht es musikalisch weiter.

Kesselfleischessen mit der Höhenrainer Musi ist am Dienstag ab 18 Uhr angesagt. Schon eine Stunde früher als gewöhnlich öffnet der Biergarten. Von Jahr zu Jahr beliebter ist der Kinder- und Seniorentag, auch heuer am Mittwoch. Die Mangfalltaler Musi und Kinder des Westerhamer Trachtenvereins unterhalten die Gäste des TV Feldkirchen und der Gemeinde Feldkirchen-Westerham. Brotzeit, Bier, Kaffee, Kuchen und nette Gespräche einfach lustig und unterhaltsam soll es werden. Am Abend will ab 18 Uhr die Jugendblaskapelle Vagen unter der Leitung von Jürgen Schubert ihren großen und fidelen Auftritt hinlegen.

Unterhaltung mit der Showband „Flashdance“ bestimmt den Donnerstagabend und bei Einbruch der Dunkelheit wird ein farbenprächtiges und spektakuläres Feuerwerk den Abendhimmel erleuchten. Die „Stürzlhamer“ spielen am Freitag, dem Tag der Betriebe und Vereine. Für den Samstag versprechen die „Grenzgänger“ einen musikalisch-fetzigen Wiesnabend.

Der finale Volksfestsonntag beginnt um 8 Uhr mit dem Flohmarkt, musikalisch mit den „Quirin-Kaiser-Musikern“.

Der Endspurt am Abend mit der Ziehung der Gewinnlose, der Musikkapelle Vagen und dem „blumigen Dankeschön“ an die Bedienungen und das gesamte Volksfest-Team. M.Merk

Related Posts

Comments are closed.

« »