Ein positives Fazit

27.03.2018 • Aktuelles, Nachrichten

Insgesamt 2 774 Einsatzstunden und 34 711 Stunden für technische Hilfeleistung und Ausbildung leisteten die Rosenheimer Helfer im Jahr 2017. Auch die Entwicklung der Ehrenamtlichen im THW Rosenheim blieb erfreulich, und stieg von 193 auf 203 Helfer. So konnte der Vereinsvorsitzende Stefan Veit ein positives Fazit für das vergangene Jahr ziehen. Neben zahlreichen Neubeschaffungen an Ausstattung für das Rosenheimer THW zählten zu den Aktivitäten des Vereins aber auch die Organisation des traditionellen Fischessens, dem THW-Ehrenabend, dem Vereinsausflug sowie des Inndammfestes. Für das Jahr 2018 wird die Hauptaufgabe die Organisation des THW-Tages sein, der am 28. Juli auf dem Max-Josefs-Platz und dem Ludwigsplatz stattfinden wird. An diesem Tag wird sich das Rosenheimer THW nicht nur mit seiner Ausstattung präsentieren, es wird viele Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geben, bei denen es mit dem Handwerkszeug des Technischen Hilfswerks Aufgaben zu lösen gibt.
Vorstand Stefan Veit bedankte sich bei den zahlreich erschienenen Helfern für ihr Engagement und die Unterstützung für die Helfervereinigung. Besonderer Dank galt dem Team der Jugendbetreuer um Markus Otto, der über die Jugendarbeit des Ortsverbandes berichtete.
Beim Bericht des Kassenwartes Siegfried Schlosser konnte eine positive Finanzentwicklung dargestellt werden. Besonders erfreulich war, dass für die Neuanschaffung eines Abroll-Lkws erhebliche Spendengelder gesammelt werden konnten und deshalb deutlich weniger als ursprünglich gedacht auf die Rücklagen des Vereins zurückgegriffen werden muss.
Die Helfer Roland Maaß und Florian Singer wurden für ihre herausragenden Leistungen für die Helfervereinigung mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet.

Related Posts

Comments are closed.

« »