Die Polizei warnt

13.12.2016 • Aktuelles, Kurznachrichten

Telefonanrufe durch falsche Beamte

In den letzten Tagen kam es in den Landkreisen Mühldorf und Rosenheim vermehrt zu Anrufen durch falsche Polizeibeamte. Die Täter rufen meist mit einer manipulierten Telefonnummer zum Beispiel 0 89/1 10, bei Senioren an und erkundigen sich nach Wertgegenständen.

Mehrere Fälle in der Gegend um Waldkraiburg sowie ein Fall in Großkarolinenfeld sind der Polizei bekannt, wo sich Anrufer gegenüber ihren Opfern als Polizeibeamte ausgeben. Die falschen Polizisten versuchen überwiegend Senioren glaubhaft zu machen, dass bei Einbrechern eine Liste mit deren Namen aufgefunden wurde. Die „Polizei“ müsse nun wissen, ob der oder die Angerufene Wertgegenstände zu Hause habe. Zum Glück kamen den Opfern die Anrufe komisch vor und sie legten auf.
Die Kriminalpolizei mit Zentralaufgaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd übernahm die Ermittlungen.

Die Tipps der Polizei:

– Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte, Bekannte, Polizisten oder Anwälte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen!
– Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis!
– Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache!
– Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!
– Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt!
– Warnen Sie bitte ihre Großeltern, Onkel oder Tanten, dass sich falsche Verwandte oder Polizisten melden könnten!

Related Posts

Comments are closed.

« »