Polizei benachrichtigen

26.06.2018 • Aktuelles, Nachrichten

Am 18. Juni teilte eine Anwohnerin aus Stephanskirchen-Haidholzen mit, dass am späten Nachmittag zwei Männer, welche sich als Mitarbeiter eines bekannten deutschen Kabelnetzbetreibers ausgaben, an ihrer Haustüre klingelten und angaben, dass sie „Vermessungen“ im Gebäudeinneren durchführen müssten.
Auf Nachfragen konnten beide keine Unterlagen oder Mitarbeiterausweise vorzeigen, sodass die Mitteilerin den Männern konsequenterweise keinen Einlass gewährte. Anschließend seien beide Männer unverrichteter Dinge von dannen gezogen und mit Fahrrädern weggefahren, wobei sie von der Zeugin zu einem später Zeitpunkt erneut in Stephanskirchen gesichtet wurden.

Da im vorliegenden Fall nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich die noch unbekannten Männern in krimineller Absicht Zugang zu Anwesen verschaffen wollten, wird in solchen Fällen empfohlen den Besuchsgrund genauer zu erfragen und im Verdachtsfall die Polizei zu verständigen.

Related Posts

Comments are closed.

« »