Die Sportlerin Verena Bentele hat in ihrem Leben unglaublich viel erreicht – und viel zu erzählen. Foto: Henning Schacht

Podiumsgespräch mit Ausnahmesportlerin

07.11.2017 • Aktuelles, Sport

Verena Bentele zu Gast beim sechsten Rosenheimer Gespräch am Montag, 13. November um 19 Uhr

Am Montag, 13. November, lädt die Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim und das Evangelische Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V. zum sechsten Rosenheimer Gespräch ein. Der diesjährige Gast ist Verena Bentele.

Wenn man von Geburt an blind ist, in seiner Zeit als Sportlerin viermal Weltmeisterin wird und zwölf Goldmedaillen bei Paralympischen Winterspielen gewinnt, nach dem Abitur das Studium Neuere Deutsche Literatur mit den Nebenfächern Sprachwissenschaften und Pädagogik absolviert, seit 2014 als Beauftragte der Bundesregierung arbeitet und bereits zweimal bei der Wahl des Bundespräsidenten in der Bundesversammlung saß – dann hat man, wie Verena Bentele, einiges zu erzählen. Und man kann ermessen, welchen Beitrag Sport zum Frieden und zur Integration beiträgt.

Seit 2012 organisieren das Evangelische Bildungswerk und die Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim das Rosenheimer Gespräch. Die Sparkassenstiftung Zukunft ist erstmals auch Mitveranstalterin. Jährlich findet die Lesung im November statt, stets in Zusammenarbeit mit einer weiterführenden Rosenheimer Schule. Gäste sind prominente Persönlichkeiten, die ihre Sichtweise auf das Thema Frieden und gesellschaftliches Miteinander einbringen. In den vergangenen Jahren waren Liao Yiwu, Navid Kermani, Greta Taubert, Lars Ruppel und Barbara Yelin zu Gast.

Durch den Abend führt Niels Beintker, Kulturredakteur beim Bayerischen Rundfunk. Das Podiumsgespräch findet in der Mensa des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums, Königstraße 25 in Rosenheim statt und beginnt um 19 Uhr. Die Veranstaltung ist barrierefrei und wird von einer Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt.
Der Eintritt ist frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »