Das Bild zeigt (von links) den neuen Kreisvorstand: Franz Dußmann (Beisitzer), Franz Krutzenbichler (Kassier), Prof. Dr. Nikolaus Netzer (Beisitzer), Sigrid Kumberger (Beisitzer), Mathias Heider (Beisitzer), Michael Rusp (Beisitzer), Alexandra Burgmaier (Vorsitzende), Alexander Herkner (Schriftführer), Alexander Molitor (stellvertretender Vorsitzender), Uwe Rost (Beisitzer), Dagmar Levin-Feltz (stellvertretende Vorsitzende), Manfred Müller (60 plus), Tobias Wudy (Jusos), nicht auf dem Bild ist Walter Kindermann (stellvertretender Vorsitzender).

Parteitag stellt Weichen der Erneuerung

04.06.2014 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Alexandra Burgmaier zur SPD-Kreisvorsitzenden gewählt

Ganz im Zeichen der personellen Erneuerung stand die Delegiertenversammlung des SPD-Kreisverbandes Rosenheim-Land im Gasthof Höhensteiger. Der amtierende Kreisvorsitzende Dr. Manfred Bischoff, der sich nicht zur Wiederwahl stellte, zog eine eher kritische Bilanz der jüngsten Wahlergebnisse. Neben den enttäuschenden Ergebnissen bei den Bundestags- und Landtagswahlen seien auch bei den Kommunalwahlen die Ziele nur teilweise erreicht worden. Zwar habe die SPD in vielen Gemeinden sehr gut abgeschnitten und insbesondere in Kolbermoor sowie Wasserburg herausragende Ergebnisse bei der Bürgermeisterwahl erzielt, mit dem Ergebnis der Landrats- und Kreistagswahl könne die Partei jedoch nicht zufrieden sein. Freuen könne man sich allerdings über das Ergebnis der Europawahl; unter großem Beifall sprach er Maria Noichl die Glückwünsche der Landkreis-SPD zu ihrer Wahl in das Europäische Parlament aus.

Bei den Neuwahlen wurde Alexandra Burgmaier aus Raubling mit großer Mehrheit zur neuen SPD-Kreisvorsitzenden gewählt. Die Delegierten gaben damit der erfahrenen Kommunalpolitikerin und stellvertretenden Landrätin den Vorzug vor ihrem Gegenkandidaten Prof. Dr. Nikolaus Netzer aus Bad Aibling, der mit einem ausgewiesenen gesundheitspolitischen Profil dennoch viel Anerkennung fand und dem neuen Vorstand künftig als Beisitzer angehören wird. Neue Gesichter finden sich auch bei den stellvertretenden Vorsitzenden, zu denen Walter Kindermann (Bad Endorf), Dagmar Levin-Feltz (Kolbermoor) und Alexander Molitor (Rohrdorf) bestimmt wurden. Ebenso neu in ihre Ämter gewählt wurden als Schriftführer Alexander Herkner (Bernau) und als Kassier Franz Krutzenbichler (Riedering). Als Beisitzer vervollständigen den Kreisvorstand Franz Dußmann (Großkarolinenfeld), Mathias Heider (Rimsting), Sigrid Kumberger (Kolbermoor), Nikolaus Netzer (Bad Aibling), Uwe Rost (Riedering) und Michael Rusp (Flintsbach).
Das Amt der Revisoren üben Konrad Linner (Amerang) und Helmut Schmarsel (Rott) aus. Die Arbeitsgemeinschaften werden durch Tobias Wudy (Jusos), Dagmar Levin-Feltz (Frauen) und Manfred Müller (60 plus) vertreten. Schließlich wählte die Versammlung noch Vertreter und Delegierte für die überregionalen Parteigliederungen des Bezirks Oberbayern und des Landesverbands Bayern.

Abschließend sprach die neue Vorsitzende Alexandra Burgmaier dem bisherigen Vorstand ihren Dank für die geleistete Arbeit aus. Das Mammut-Wahljahr sei eine große Herausforderung gewesen, die vom Kreisvorstand und den Ortsvereinen übermäßigen persönlichen Einsatz erfordert habe. Es sei erfreulich, dass der Kreisverband die vakant gewordenen Vorstandsämter hervorragend habe nachbesetzen können.

Ihr neues Amt trete sie mit großer Motivation an: „Ziel für die kommenden Jahre ist es, die SPD in der Region wieder deutlich stärker zu positionieren“, so Burgmaier.

Related Posts

Comments are closed.

« »