„Oben bleiben“

12.03.2014 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Max Uthoff startet in den „Kulturfrühling“

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe „Kulturfrühling Prien“ macht der Kabarettist Max Uthoff am Samstag, 15. März, um 20 Uhr im Großen Kursaal mit seinem Programm „Oben bleiben“. Uthoff begibt sich dabei in das Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns.

In seinem aktuellem Bühnenprogramm hebt er mit den Mitteln der Satire das kapitalistische System regelrecht aus den Angeln. Uthoff kam bereits früh mit der Welt der Kleinkunst in Kontakt. Sein Vater Reiner Uthoff gründete und leitete mehr als 30 Jahre lang gemeinsam mit Sylvia Uthoff das „Rationaltheater“ in Schwabing. Seit 2011 ist Uthoff als „Hausjurist“ regelmäßig in der ZDF-Kabarett-Sendung „Neues aus der Anstalt“ präsent. Neben Claus von Wagner ist er seit Anfang Februar diesen Jahres Gastgeber in der Nachfolge-Sendung „Die Anstalt“.

Max Uthoff wurde mit dem bayerischen Kabarettpreis in der Sparte „Senkrechtstarter“ ausgezeichnet.
Kabarett ist unanständig. Denn es bedeutet sich in aller Öffentlichkeit über sein Personal lustig zu machen. So etwas tut man nicht. Max Uthoff weiß das. Er tut es trotzdem. Max Uthoff ist oben. Als Mann, Weißer, Westeuropäer. Da heißt es, die Pfründe zu sichern gegen die Hungrigen, die ihr Stück vom Kuchen abhaben wollen. Und so ruft man Ihnen zu: Das Leben ist kein Wunschkonzert! Eher eins von Rammstein. Zu teuer, schlecht im Geschmack, das Böse anbetend. Man wird verunsichert durch ein Programm, dass sich den wichtigsten Fragen wie immer verweigert: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Was wächst von unten: Stalaktiten oder Antisemiten? Und wenn deutsche Eltern ein kluges Kind wollen, müssen sie dann eins aus Südkorea adoptieren?

Weitere Infos gibt es im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11, Telefon 0 80 51/ 96 56 60 sowie an allen Vorverkaufsstellen von München Ticket. Restkarten gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr.

Related Posts

Comments are closed.

« »