Neue Konzepte entwickeln

21.10.2014 • Aktuelles, Nachrichten

Der Rosenheimer Seniorenbeirat stellt sich vor

Der Seniorenbeirat der Stadt Rosenheim ist eine Einrichtung, die sich in Zusammen-arbeit mit dem Sozialamt und Vertretern der freien Wohlfahrtsverbände der Interessen und Wünsche der Seniorinnen und Senioren annimmt. Der Beirat setzt sich aus elf stimmberechtigte Mitgliedern und deren Stellvertreter zusammen. Der Vorstand besteht aus dem Ersten Vorsitzenden, Josef Kugler, seiner Vertreterin, Brigitte Kutka, der Schriftführerin Maria Francese und dem stellvertretenden Schriftführer, Michael Müller. Alle sechs Jahre wird der Beirat neu bestellt. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Als beratende Mitglieder sind Vertreter aller Wohlfahrtsverbände berufen: Arbeiterwohlfahrt Stadtverband, BRK Kreisverband, Caritas Zentrum, Diakonisches Werk, Dt. Paritätischer Wohlfahrtsverband/ Nachbarschaftshilfe.
Der Seniorenbeirat sieht seine wesentlichen Aufgaben in folgenden Punkten: Entwicklung von neuen Konzepten für die Seniorenarbeit, als Vermittler zwischen den Bürgern der Stadt und der Verwaltung, Weitergabe von Wünschen und Änderungsvorschlägen der Bürger an die Stadt sowie Hilfestellung bei Fragen persönlicher Art.

Schon bei der Bestellung des neuen Seniorenbeirates im Sommer diesen Jahres stellte der neue Vorsitzende, Josef Kugler, die möglichen Aufgaben und Ziele der Vorstandschaft vor. Künftig sollen die monatlichen Sprechstunden verstärkt werden. Hier gibt es ein neues Konzept, welches in den nächsten Monaten der Presse vorgestellt wird. „Wenn die Senioren nicht zu uns kommen, kommen wir zu den Senioren“, so Josef Kugler. Auch eine Telefonsprechstunde soll es künftig geben. Außerdem ist ein monatliches Treffen zum Frühstück im Mehrgenerationenhaus der Arbeiterwohlfahrt geplant. Hier wird immer ein Mitglied des Beirates anwesend sein. Damit die Gespräche vertraulich geführt werden können, steht ein gesonderter Raum zur Verfügung. Besonders erwähnenswert ist der Mehrgenerationenspielplatz im Luitpoldpark der auf Initiative des Seniorenbeirates wiederbelebt wurde und sich großer Beliebtheit erfreut. Der Seniorenbeirat möchte mit dem Verein Pro Senioren diesen Park noch weitaus attraktiver machen und Veranstaltungen für Jung und Alt organisieren.

Related Posts

Comments are closed.

« »