Napoleon und Bayern

16.06.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Rosenheim. Napoleon Bonaparte gelang im revolutionären Frankreich der Aufstieg vom einfachen Soldaten zum Oberbefehlshaber der französischen Truppen. Er krönte sich selbst zum „Kaiser von Frankreich“. Mit einem Gemälde vom Einzug Napoleons in München, freudig begrüßt von der Bevölkerung als „Befreier Bayerns“, beginnt die Landesausstellung 2015, „Napoleon und Bayern“, in Ingolstadt. Volker Bräu, Kurator dieser Ausstellung, wird am Donnerstag, 18. Juni, anhand ausgewählter Fotos von Ausstellungsobjekten erzählen, wie folgenreich die Napoleonische Ära gerade für Bayern gewesen ist. Die Veranstaltung des Historischen Vereins Rosenheim beginnt um 19 Uhr im Hans Fischer-Saal im Künstlerhof am Ludwigsplatz 15, IV. Stock. Der Eintritt ist für Mitglieder des HVR frei, für Gäste, kostet er fünf Euro.

Related Posts

Comments are closed.

« »