Die Rosenheimer Gospelsingers zieht es in diesem Jahr nach Kolbermoor.

Ein musikalisches „Dankeschön“

09.05.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Gospelsingers Rosenheim veranstalten Muttertagskonzert am Sonntag, 14. Mai, 19 Uhr, im Kolbermoorer Mareissaal

Immer nur Blumen, Schmuck oder Schokolade, das ist doch eintönig. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen der Gospelsingers Rosenheim vor einigen Jahren. Seitdem startet der Rosenheimer Gospelchor traditionell am Muttertag in die Konzertsaison.

Das diesjährige Muttertagskonzert am Sonntag, 14. Mai, findet nicht – wie in den vergangenen Jahren so üblich – in einer Kirche statt. Stattdessen kommen die Gospelsingers mal in eine Ecke der Region, in der sie bisher selten aufgetreten sind: In den Mareissaal nach Kolbermoor.

Derzeit sind die rund 90 Sängerinnen und Sänger noch fleißig am Proben. Denn auch ein paar neue Stücke sollen in Kolbermoor zum ersten Mal zu hören sein. Das von der Salsa inspirierte „Komm steh auf“, in dem es neben mehrstimmigen Chor-Klängen auch eine Rap-Passage gibt und das kraftvoll-optimistische „Die Tür steht offen“. Beide Lieder sind, wie alle deutschsprachigen Gospelsongs des Chores, vom Chorleiter Eric Bond komponiert und von der evangelischen Theologin Jutta Haager getextet. Beim Konzert werden neben mehreren Solisten des Chores auch Schlagwerk und Piano (Juha Varpio) dabei sein.

Konzertbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm, von bekannten Kirchenliedern in ganz neuem, modernen Gewand wie zum Beispiel in den Gospelsingers-Versionen von „Kyrie Eleison“ oder „Ave Maria“, bis hin zu englischen Gospel-Klassikern wie „Oh happy day“. Ein Konzert zum Dankeschön-Sagen auf musikalische Art oder einfach nur zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitfeiern.
Das Muttertagskonzert der Gospelsingers Rosenheim findet am Muttertag, Sonntag, 14. Mai um 19 Uhr im Mareissaal in Kolbermoor, Rosenheimer Straße 8, statt. Einlass ist ab 18 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf bei Optik Meirandres in Kolbermoor, Alte Spinnerei 8, und im Café Innig in Rosenheim, Innstraße 13. Infos gibt es auf www.gospelsingers-rosenheim.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »