Musikalische Vertonung eines Genies

03.12.2019 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Musikkapelle Kiefersfelden bereitet sich auf ein besonderes Konzert vor

Jeder, der den Komponisten und Musiker Hans-Jürgen Doetsch näher kennt, weiß, dass dieser vor musikalischen Einfällen geradezu sprüht und seine Ideen dann mit großer Energie und ansteckender Begeisterung umsetzt. Seit er das Dirigentenamt in Kiefersfelden übernommen hat, haben auch die Mitglieder der Musikkapelle dies wiederholt auf eindrucksvolle Art und Weise erleben dürfen.

Mittlerweile bereitet Doetsch seine Kapelle auf die heurigen Cäcilienkonzerte vor, für die er sich dieses Mal wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen hat: Der erste Teil ist dem Walzerkönig Johann Strauss Sohn gewidmet, für Doetsch ein unübertroffener Meister seiner Zunft, dessen Werke höchste Ansprüche an die Musikalität und das ganz besondere Gefühl für Interpretation und die richtige Umsetzung stellen. Aber auch eine Eigenkomposition darf nicht fehlen, mit dem „Kieferer Jagdmarsch“ wird gleich zu Beginn das Hornregister unter dem zweiten Dirigenten Hans Glas mit viel Elan und gleichzeitig Spielwitz gefordert und gekonnt in Szene gesetzt.

Der zweite Konzertteil steht dann unter dem Stern von Leonardo da Vinci, dem Universalgenie des ausgehenden Mittelalters, dessen Leben und Werke von Doetsch in einem monumentalen Werk vertont wurden.

Mit einem „UFA-Medley“ setzt er dann einen bewussten Kontrapunkt in Richtung Filmmusik, während mit der Neuaufführung des Frühwerks „Festung Kufstein“ seine Variation und Interpretation des weltbekannten Kufsteiner Lied einen eindrucksvollen Abschluss des Konzertabends darstellt.
Die Cäcilienkonzerte der Musikkapelle Kiefersfelden finden am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr, am Sonntag, 8. Dezember, um 18 Uhr und am Samstag, 14. Dezember, um 19 Uhr in der Schulturnhalle Kiefersfelden statt. Karten sind in der Kaiser-Reich- Tourist Information Kiefersfelden (Telefon 0 80 33/97 65-45) bei München Ticket und an der Abendkasse erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »