„Mucks Mäuserl Mord“

10.09.2019 • Aktuelles, Kultur

Rote Gummistiefel! Das war das Auffälligste, das dieser seltsame Gast anhatte, der am Abend zuvor in der Gaststube vom „Roten Raben“ saß. Und niemand fand ihn sympathisch. Weder die neue Kellnerin, der eifernde Schankknecht, der mehr als geschäftstüchtige Dorfwirt noch die resolute Köchin mit ihren abstrusen Lügengeschichten. Und nun ist der ominöse Gast verschwunden.
Die schrullige, patente Pfarrersköchin Mucki und die herzliche, weniger patente Mesnerin Mausi, die seit Wochen regelmäßig im Vorratskeller der Dorfwirtschaft „einkaufen“, um nicht zu sagen klauen, entdecken den leblosen Kerl samt Gummistiefel und riechen Mord. Der Detektivinstinkt der beiden Jungfern ist geweckt. Und die Liste der verdächtigen Personen wird mit dem sonderlichen Dorfgrattler Buckl und der arroganten Ludmilla, Schwester des Gummistiefelmännchens, noch länger. Eine heitere und abstruse Jagd auf den Mörder beginnt.
Aber, pssst, immer mucksmäuschenstill, sonst scheucht man den Mörder auf.
Ab Ende September läuft das Stück im neuen Vereinsheim der Freien Turnerschaft Rosenheim e.V. Zum Lachen bringen lassen können sich Zuschauer bei der Premiere der „Heimatbühne“ am Samstag, 28. September, um 20 Uhr, Mittwoch, 2. Oktober, 20 Uhr, Freitag, 4. Oktober, 20 Uhr, Samstag, 5. Oktober, 19 Uhr, Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr, Samstag, 12. Oktober, 19 Uhr, Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr, Samstag, 19. Oktober, 19 Uhr, Samstag, 26. Oktober, 20 Uhr, Donnerstag, 31. Oktober, 20 Uhr, Samstag, 2. November, 19 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft bei An- und Verkauf Kaufmann-Kirner, Adlzreiterstraße 5, 83022 Rosenheim, Telefonnummer 0 80 31/38 08 26.

Related Posts

Comments are closed.

« »