Miteinander neuen Herausforderungen stellen

26.11.2019 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Parteifreie Kolbermoor mit Stefan Reischl an der Spitze

Die Liste der Parteifreien Kolbermoor zur Stadtratswahl 2020 steht. Als Kandidat für das Bürgermeisteramt wurde Stefan Reischl nominiert. Reischl nahm die Gelegenheit wahr, einige Entwicklungspunkte für Kolbermoor aus seiner Sicht darzustellen. Der Landratskandidat der Parteifreien/ÜWG, Stephanskirchens Bürgermeister Rainer Auer, war mit vor Ort und gratulierte allen Kandidaten und stellte sich und seine Ziele für den Landkreis vor.

Gerhard Schlarb, Vorsitzender der Parteifreien Kolbermoor e.V. freute sich, dass der einstimmige Vorschlag der Vorstandschaft für die Kandidatur Stefan Reischl als Bürgermeisterkandidat auch von der Versammlung zu 100 Prozent angenommen wurde. Schlarb hob hervor, dass Stefan nunmehr seit fast sechs Jahren im Stadtrat ist und sich in die Kolbermoorer Themen gut eingearbeitet hat. Als ehrenamtlicher Leiter des Heimat- und Industriemuseums Kolbermoor ist er ein Kenner der örtlichen Geschichte. Schlarb freute sich über die ausgewogene Liste, die eine Verbesserung der Anzahl der Mandate erwarten lässt.
Der 47-jährige Kandidat Stefan Reischl erläuterte zunächst seinen beruflichen Werdegang als Einzelhandelskaufmann und Inhaber eines Haushaltswarengeschäftes. Bei seiner Vorstellung ging er insbesondere auf die Innenstadtentwicklung mit der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes und der Bahnunterführung ein. Punkte wie bedarfsgerechte Kindertagesstätten, Fahrrad- und Klimaschutzkonzept, die aus geologischer und verkehrlicher Sicht nicht sinnvolle Brenner-Nordzulauftrasse im Stadtgebiet, bezahlbare Wohnungen durch kommunalen Wohnungsbau, Entwicklung in den bestehenden Bebauungsplänen und städtischen Grundstücken werden seiner Ansicht nach viel Kraft erfordern. „Der nunmehr geplante Ausbau und künftige Rechtsanspruch der Ganztagsschulen wird alle Städte und Gemeinden vor neue Herausforderungen stellen“, so Reischl. In den nächsten Monaten will Reischl bei Stammtischen und Infoständen mit den Bürgern über diese und weitere Themen diskutieren. Ein gutes Miteinander mit allen im Stadtrat vertretenen Parteien und Personen ist dem Kandidaten sehr wichtig.

Abschließend gratulierte der Stephanskirchener Bürgermeister und Landratskandidat Rainer Auer den Gewählten und wünschte ihnen guten Erfolg. Bei seiner Vorstellung forderte der 53-jährige engagierte Kommunalpolitiker mehr Mut bei den Landkreisthemen, insbesondere beim Thema ÖPNV.

Related Posts

Comments are closed.

« »