Miteinander und gegenüber

27.03.2018 • Kultur

In ihrer neuen Ausstellung vom 18. März bis 22. April zeigt die Galerie Markt Bruckmühl Malerei und Zeichnung von Uli Zwerenz und Plastik von Erwin Legl. Die Vernissage ist am Sonntag, 18. April, um 11 Uhr.
Uli Zwerenz, geboren 1958 in München, studierte an der Hochschule für Künste in Berlin, war Meisterschüler. Es folgte ein Stipendium nach Skowhegan, USA sowie Aufenthalte auf Hydra, Griechenland, in Madrid und New York. Der Künstler lebt und arbeitet seit 1993 in München. Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seit 1986 sind Arbeiten von Uli Zwerenz in Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Malerei an sich ist nichts anderes als Farbe auf einer Fläche, dies führt sich Uli Zwerenz bei jedem neu entstehenden Bild wieder vor Augen.
Erwin Legl, geboren 1954 in Ingolstadt, absolvierte die Fachschule für Holzbildhauerei in Berchtesgaden, studierte an der Akademie der Bildenden Künste München, schloss 1982 als Meisterschüler ab. Bis 1999 war er freischaffend in München tätig. Seit 2000 nimmt er Lehraufträge an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, kurz HAWK genannt, wahr. Erwin Legl war Artist in Residence an der Nagoya Universität in Japan (2012) und in São Pãulo, Brasilien (2013). Seit mehr als 35 Jahren sind seine Arbeiten in Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. In Bruckmühl werden aus seinem vielseitigen Werk Skulpturen gezeigt.
Die Kombination der Skulpturen von Erwin Legl mit den Gemälden und Zeichnungen von Uli Zwerenz schafft ein spannungsvolles Miteinander und Gegenüber, das den Betrachter in den Bann zieht und ihn in eine ganz eigene Welt eintauchen lässt. Die Öffnungszeiten der Galerie sind mittwochs von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Related Posts

Comments are closed.

« »