Manuela Damköhler von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. (links), Andrea Janshen (Mitte) von den Sparkassenstiftungen Zukunft und Brigitte Plank von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. (rechts) begleiteten die 50 Erwachsenen und Kinder bei dem Familienausflug. Foto: Sparkassenstiftungen Zukunft/Aktion Aufwind.

Mit dem Doppeldeckerbus zum Familienausflug

29.11.2016 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Aktion Aufwind lud 50 Kinder und Eltern in den Wildtierpark Blindham ein

Rennen, spielen, toben – was gibt es Schöneres in den Ferien? Bereits zum dritten Mal lud die Aktion Aufwind der Sparkassenstiftungen Zukunft gemeinsam mit der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. in den Herbstferien bedürftige Kinder mit ihren Eltern zu einem Familienausflug ein. Für die 35 Kinder und 15 Erwachsene aus Stadt und Landkreis Rosenheim ging es in diesem Jahr in den Wildtierpark Blindham (bei Aying), begleitet von Brigitte Plank und Manuela Damköhler von der Rosenheimer Aktion für das Leben e.V. und Andrea Janshen von den Sparkassenstiftungen Zukunft.

„Das erste Highlight des Tages war für die Familie definitiv das Transportmittel: Ein richtiger Doppeldeckerbus!“ beobachtete Manuela Damköhler. Natürlich hätten die Kinder vollkommen begeistert sofort die obere Etage besetzt. Im Park turnten sie dann auf überdimensionalen Hüpfkissen herum, stürmten die Klettergerüste, und testeten Bagger oder Traktoren. Besonders gut kam der „Spielstadl“, ein großer Indoor-Spielplatz, an. Andere erkundeten die verschiedenen Tiergehege, oder erforschten den kindgerechten Rundweg durch den angrenzenden Wald mit freilaufenden Wildtieren wie Streifenhörnchen, Frettchen, das Albino-Reh, Esel und Hirsche – alle hatten sie die Aufmerksamkeit der Kinder.

„Diese entspannte Atmosphäre bot auch den Eltern ein Entfliehen aus dem Alltagsleben mit Gedankenaustausch bei einer schönen Tasse Kaffee in der Mittagssonne“, freute sich Brigitte Plank über den gelungenen Ausflug. „Besonders toll fand ich, dass sich die Kinder untereinander gefunden haben und, obwohl sie sich vorher nicht kannten, teilweise den ganzen Tag miteinander gespielt haben“, so Andrea Janshen.

Sämtliche Kosten für die Fahrt, Eintritt und auch Verpflegung mit eigenem Brotzeitsackerl hatte auch in diesem Jahr die Aktion Aufwind übernommen. Diese wurde 2012 von den Sparkassenstiftungen Zukunft in Kooperation mit der Diakonie Rosenheim und der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege ins Leben gerufen. Ziel des sozialen Hilfsprojektes ist es, akute Not von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Stadt und Landkreis Rosenheim zu lindern und ihre Chancen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu verbessern. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spenden.

Related Posts

Comments are closed.

« »