arbschüttung 2 von Fritz Simak aus dem Jahr 2003. Foto: Sammlung SpallArt

„menschenskinder“

04.12.2018 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Eröffnung der Ausstellung zur Porträtfotografie und Unplugged-Konzert in der Städtischen Galerie Rosenheim

Den Menschen in seinem Wachsen, Werden und Altern – festgehalten und hervorgebracht im Medium der Fotografie – fokussiert die Städtische Galerie Rosenheim mit ihrer neuen Ausstellung „menschenskinder. Porträtfotografie aus der Sammlung SpallArt“, die vom 8. Dezember bis zum 10. März zu sehen ist.
Anknüpfend an die aktuelle mediale Omnipräsenz des Selbstporträts etwa in Form von Selfies, rückt die Ausstellung nun das Porträtfoto als interaktives Kunstobjekt und Medium einer kreativen (Selbst-) Inszenierung in den Blickpunkt. Entlang von Einzelaufnahmen und Fotoserien zeitgenössischer Künstler wie Nan Goldin, Fritz Simak oder Michael Wesely sowie weltbekannter Größen, darunter Edward Weston, Cindy Sherman oder Walker Evans, durchstreift die Schau unterschiedliche Facetten der Porträtfotografie vom frühen 20. Jahrhundert bis ins Jahr 2018. Besonders anschaulich wird dabei die Vielfalt der Möglichkeiten, mit denen Fotografie unsere Wahrnehmung immer wieder kanalisiert, verstellt oder auch fordernd hinterfragt.
„menschenskinder“ wurde in Kooperation mit der privaten Kunstsammlung SpallArt erarbeitet, die nun erstmalig in Rosenheim zu sehen ist. Begonnen in den 1980er Jahren, umfasst die Sammlung inzwischen über 2200 Foto- und Videoarbeiten, maßgeblich österreichischer und europäischer Künstler. Ein Schwerpunkt der Kollektion, den die Ausstellung aufgreift, ist der Mensch zwischen Sehnsucht, Alltag und Wahn, auf der Suche nach Schönheit und deren trügerischer Illusion.

„Buben im Pelz“

Eröffnet wird „menschenskinder“ am Samstag, 8. Dezember, um 11 Uhr mit einem exklusiven Unplugged-Konzert der berühmt-berüchtigten Wiener Buben im Pelz, die im Rahmen ihrer „Krampus-Welttournee durch Bayern und Österreich“ hierzu extra einen Zwischenstopp in Rosenheim einlegen. Umrahmt von Schwarz-Weiß-Fotografien präsentieren die Jungs ihren dystopisch angehauchten, scharfsinnigen Wiener Dialektrock in selbstkomponierten Songs über die Liebe und das Leben in Wien während der grauen und doch so g‘mütlichen Jahreszeit.
Der Eintritt zum Konzert und zur Ausstellung ist an diesem Tag bis 17 Uhr frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags