Meinungsfreiheit

05.06.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

Webinar „Political Correctness“ am 12. Juni

Political Correctness, so sagt es der Duden, bezeichnet die Ablehnung aller Ausdrucksweisen und Handlungen, durch die jemand aufgrund verschiedener persönlicher Umstände oder Neigungen diskriminiert wird. Das Webinar am 12. Juni setzt sich mit diesem Thema von 18.45 bis 20.15 Uhr im Rosenheimer Bildungswerk auseinander.

PC, so die Kurzform, wurde in den 80er-Jahren an amerikanischen Universitäten als Widerstand gegen die als antiquiert wahrgenommene Limitierung der Geschichtsschreibung auf „tote weiße europäische Männer“ eingeführt. Seit dieser Zeit hat sich Political Correctness zu einem Kampfbegriff entwickelt, mit dem alle politischen Lager entweder spezifische Gruppen schützen wollen oder eben diesen Schutz als Einschränkung der eigenen Meinungsfreiheit sehen. Der oftmals vernommene Satz „das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ zielt genau auf jene freiwillige Zensur der Political Correctness. Ist damit eine offene Auseinandersetzung schwieriger geworden?

Bei diesem Webinar wird der Referent live in den Vortragssaal zugeschaltet und steht im Anschluss per Chat für Fragen zur Verfügung. Die Vorträge und die Diskussionen werden nicht aufgezeichnet und sind nur an den jeweiligen Abenden zu hören. Anmeldung im Bildungswerk unter 0 80 31/21 42 18 oder online unter www.bildungswerk-rosenheim.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »