Sophie Perner (links) und Trainerin Corina Kollarovics

Meilenstein für Meilenstein

02.02.2016 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Sport, Stadt Rosenheim

Rosenheimer Basketballtalent Sophie Perner in der Jugend-Nationalmannschaft

„Sophie ist wirklich ein ganz besonderes Talent“ – dieses außergewöhnliche Kompliment ihrer Trainerin Corina Kollarovics gilt der 15-jährigen Rosenheimerin Sophie Perner.

Sie ist Mitglied der weiblichen U16-Nationalmannschaft und hat sich in vielen Lehrgängen und Spielen des Nationalkaders als großartige Spielerin erwiesen. „Bei Sophie stimmt einfach das Gesamtpaket. Sie ist nicht nur unglaublich talentiert, sie besticht auch durch ihre große Leidenschaft für den Sport und unglaublichen Trainingsfleiß“, schwärmt Corina Kollarovics. Sie ist erfahrene Trainerin beim Heimatvereins der Nachwuchssportlerin, dem SB DJK Rosenheim, und betreut gemeinsam mit dem TSV Wasserburg auch als Assistant die gemeinsame Mannschaft der WNBL, der weiblichen Nachwuchsbundesliga, in der auch Sophie Perner spielt.

Ihre sportliche Karriere begann Perner als Elfjährige beim SV Schloßberg. Bereits dort zeichnete sich die besondere Begabung ab. Nach ihrem Wechsel zum Sportbund stellten die verantwortlichen Trainer das Mädchen bei der ersten Auswahlmaßnahme des Basketballbezirksverbands vor. Sophie Perner überzeugt mit ihrem Talent und erarbeitet sich nach und nach Plätze in der deutschen Kaderliste der U14 und U15.

Viermal in der Woche zum Training, in der Regel zwei Spiele am Wochenende oftmals mit langer Anreisezeit – eigentlich gibt der Sport den Takt für Sophie Perners Leben vor. Doch der sympathischen jungen Frau, die derzeit die 9. Klasse des Gymnasiums besucht, bleibt tatsächlich noch genügend Raum für Freizeit und Schule. ,,Klar treffe ich mich mit Freunden und gehe aus!“, so die Schülerin. „Dass sie allen Herausforderungen gewachsen ist, liegt wahrscheinlich auch daran, dass Sophie die unglaublich wichtige Unterstützung von ihrer Familie bekommt. Und selbstverständlich auch an ihrer vorbildhaften Selbstdisziplin!“, so Trainerin Corina Kollarovics.

Fragt man Sophie Perner nach ihrem Wunsch für die Zukunft, dann steht die Karriere als Profisportlerin ganz oben auf der Liste. Weitere Meilensteine dazu werden die Teilnahme an einem Lehrgang der U16-Nationalmannschaft im Juni und dann die anvisierte Teilnahme an der Europameisterschaft im August in Italien sein. Dann heißt es Daumen drücken für das Rosenheimer Talent! ff

Related Posts

Comments are closed.

« »