„Interstellare Kommunikation" - eine von drei Top-Bands!

Ein mehrstimmiges „Ja!“

12.03.2019 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

RESPEKT!Konzert am Samstag, 23. März, um 20.30 Uhr

Im RESPEKT!Konzert am Samstag, 23. März, sind im Lokschuppen Rosenheim ganz andere Töne zu hören als gewohnt. Zugesagt haben dieses Mal Top Acts wie Scavanger, Raccons und Interstellare Kommunikation.

Beginn des Konzerts ist um 20.30 Uhr, der Einlass bereits ab 20 Uhr. Die Rosenheimer Band Scavanger hat sich seit der Gründung 2003 dem traditionellen Heavy Metal verschrieben. Mit einem Mix aus klassischem Heavy Metal, eingängigem, modernen Hard Rock und Biker Rock gelingt es Scavanger Musik zu schreiben, die ins Ohr geht und einfach Spaß macht. Die fünf Musiker der Rotter Band Raccoons rocken nun seit Februar 2017 und haben schon einiges an Aufmerksamkeit erregt. Sie wollen die Zeit der Rockmusik wieder zurückholen und die Ära der 80er- Jahre neu aufleben lassen.

Interstellare Kommunikation stehen in der Linie der deutschen modernen Musik von Krautrock über NDW zu Electro. Und die stellen sie vom Kopf auf die Füße. Mit Electro als Fundament, der Spielfreude der NDW und der Leichtigkeit des Krautrock entsteht aus bekannten Teilen etwas vollkommen Neues.
Die drei Bands rocken in der Blackbox und auf der Bühne im Lokschuppen, Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim.
Der Eintritt beträgt zehn Euro pro Besucher an der Abendkasse. Kartenreservierung ist möglich über info@muttutgut.org oder 0179/7 32 59 38.
Für die RESPEKT! Konzertreihe werden regionale vielversprechende Newcomer Bands und bekannte Acts eingeladen, die „Ja“ zu Zivilcourage sagen.
Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Mut & Courage Bad Aibling e. V. und dem Stadtjugendring Rosenheim.

Related Posts

Comments are closed.

« »