Diese „Wiederholungstäter“ haben schon oft das Sportabzeichen erworben – tolle Leistung!

Mehr als 2000 Sportabzeichen

23.04.2014 • Aktuelles, Sport

BLSV-Kreisverband ehrte in Bad Aibling Sportler und Vereine

In den Vereinen und Schulen in Stadt und Landkreis Rosenheim wurden im vergangenen Jahr insgesamt 2045 Sportabzeichen abgelegt – fast genauso viele wie 2012. Dies hat der Rosenheimer Kreisverband des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) jetzt mit einem großen Ehrenabend im Gasthaus Kriechbaumer in Bad Aibling gewürdigt. Zuvor fand im Stadion des TuS Bad Aibling eine Fortbildung für die vielen ehrenamtlichen Prüfer statt. Dabei ging Michael Eimansberger, Sportabzeichenreferent im BLSV-Kreis Rosenheim, vor allem auf die zahlreichen neuen Prüfkriterien ein, die seit 2013 nach der Reform des Deutschen Sportabzeichens und der gleichzeitigen Abschaffung des Bayerischen Sportleistungsabzeichens gelten.

Eimansberger dankte allen Sportabzeichenprüfern, die in ihren Vereinen „Jahr für Jahr ihre Mitglieder aufs Neue zum Mitmachen motivieren“. Auch Rainer Trapp, Sportabzeichenreferent des BLSV-Sportbezirks Oberbayern, und Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller hoben in ihren Grußworten die hohe Bedeutung des Ehrenamts hervor. BLSV-Kreisvorsitzender Walter Mayr dankte Michael Eimansberger für sein langjähriges Engagement und kündigte für den 26. Juli eine große zentrale Veranstaltung in Prien an, mit der der BLSV gemeinsam mit Prominenten für das Sportabzeichen werben will.

Prämien für die Vereine

Mit den 2045 Abzeichen erzielte der Sportkreis Rosenheim von den insgesamt 22 Kreisen im Bezirk Oberbayern das zweitbeste Ergebnis. Am Sportabzeichenwettbewerb beteiligten sich 2013 in Stadt und Landkreis insgesamt 25 Vereine. Gewertet wurde, wie viele Abzeichen die Vereine im Verhältnis zur Mitgliederzahl sammeln konnten.
Bei den Vereinen mit mehr als 1500 Mitgliedern siegte der TSV Bad Endorf vor dem TSV 1880 Wasserburg und dem TSV Brannenburg. Bei den mittelgroßen Vereinen mit 500 bis 1500 Mitgliedern hatte der SV Amerang vor dem PTSV Rosenheim und dem SV Bad Feilnbach die Nase vorne.

Bei den Vereinen mit weniger als 500 Mitgliedern legte der SV Achenmühle die meisten Sportabzeichen ab, gefolgt vom Skiclub Westerndorf und dem ERC Bad Aibling.

Alle Vereine wurden vom BLSV Rosenheim für ihre Teilnahme mit Prämien im Gesamtwert von 675 Euro belohnt. Eine Sonderehrung des Sportbezirks Oberbayern für diejenigen Vereine, die den größten Zuwachs bei den Sportabzeichen aufgewiesen haben, ging an den TSV Bad Endorf.

Ein besonderer Höhepunkt war natürlich auch wieder die Ehrung langjähriger Sportabzeichenabsolventen. Wolf Kutzbach vom TuS Prien hat im vergangenen Jahr bereits zum 55. Mal das Deutsche Sportabzeichen geschafft. Horst Krause und Otto Kauer wurden für jeweils 40 Sportabzeichen geehrt. Maria Ilsanker, Anton Aumüller und Reinhard Pürner waren zum 30. Mal erfolgreich. Franz Enzinger und Willi Hondl wurden für ihr 25. Sportabzeichen gewürdigt.
Letztmalig fand auch eine Sonderehrung für das Bayerische Sportleistungsabzeichen statt. Michael Sattelmaier vom TSV Hohenthann-Beyharting hat dieses 40-mal geschafft. Günter Halmanseger war hier 30-mal erfolgreich, Anneliese Kühn, Rudi Pech und Sepp Burggraf jeweils 25-mal.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags