Mai-Menhir in der Vettern

28.04.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Am 1. Mai ab 14 Uhr

Rosenheim. Der Verein für bodenständige Kultur e.V. stellt dieses Jahr am 1. Mai pünktlich ab 14 Uhr auf dem Gelände der Kleinkunstbühne „Vetternwirtschaft“, Oberaustraße 2, einen Mai-Menhir auf.
Nach traditionellen „Zunftstangen“ abstrahierten die verantwortlichen Künstler den nunmehr 13. Maibaum immer mehr und wählten für dieses Jahr das Motto Mai-Menhir.

13. Maibaum

Gemäß der Doktorarbeit von Wilhelm Mannhardt über „Wald- und Feldkulte“ von 1904 wird der Maibaum regional unterschiedlich gestaltet. Da es sich dabei um ein Fruchtbarkeitssymbol handelt sind der Phallus „Baum oder Stange“ und die Vagina „Kranz oder Spirale“ unverzichtbare und essentielle Bestandteile. Nach den Mai-Obelisken 2007 wird nunmehr im 35. Jubiläumsjahrs des Vereines ein Mai-Menhir traditionell mit Stangen aufgestellt.
Gemäß Definition aus dem öffentlich zugänglichen online Lexikon „Wikipedia“ steht unter der Rubrik Maibaum unter anderem „Die Ursprünge des Maibaumaufstellens sind immer noch unklar bzw. umstritten. Sogar Menhire, Obelisken …… werden in Zusammenhang mit Maibäumen betrachtet“.

Wer also einen außergewöhnlichen Mai-Menhir bei der Entstehung sehen will, sollte sich den Termin in der Vetternwirtschaft reservieren

Related Posts

Comments are closed.

« »