Mängel beim Brandschutz

02.05.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten

Nutzungsuntersagung für Grund- und Mittelschule in Neubeuern

Aufgrund erheblicher Mängel im Brandschutz hat das Rosenheimer Landratsamt die Nutzung von Teilen der Grund- und Mittelschule in Neubeuern untersagt.

Bei einem gemeinsamen Gespräch im Landratsamt mit Vertretern der Baubehörde, der Gemeinde Neubeuern, des Rosenheimer Schulamtes und der Schulleitung sowie des Kreisbrandrates wurden am Nachmittag Sofortmaßnahmen beschlossen.

In einigen Teilen des Schulgebäudes konnte mit diesen ersten Kompensationsmaßnahmen eine Nutzungsuntersagung vermieden werden. Das Untergeschoss der Mittelschule bleibt geöffnet, da hier die Flucht über die Fenster nach draußen möglich ist. Auch in der Grundschule darf das Untergeschoss weiter genutzt werden.
Um die Schule wird ein Gerüst gebaut, um einen Fluchtweg zu gewährleisten. Je nach Baufortschritt wird das Landratsamt dann weitere Klassenzimmer in den oberen Etagen freigeben.

Bei einer gemeindlichen Feuerbeschau waren erhebliche Mängel in zahlreichen Klassen- und Unterrichtsräumen festgestellt worden. So gibt es in dem stellenweise bis zu dreigeschossigen Schulhaus keine Brandschutztüren, sodass sich Rauch ungehindert im Gebäude ausbreiten könnte. Es besteht kein zweiter Rettungsweg und auch der erste Rettungsweg ist im Ernstfall für eine Evakuierung der Kinder nicht geeignet.
Die gemeindliche Feuerbeschau war bereits 2015 durchgeführt worden. Die Ergebnisse wurden der zuständigen Behörde im Rosenheimer Landratsamt erst Mitte April 2018 mitgeteilt

Related Posts

Comments are closed.

« »