Das Gelände am Bauernhausmuseum bietet eine ideale Kulisse für die Aufführung.

„Madam Bäuerin“

07.02.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Achentaler Rohrdorf planen Freilichtspiel

Seit Jahren hegt die Theatergruppe des GTEV Achentaler Rohrdorf den Wunsch, auf dem vereinseigenen Gelände des Bauernhausmuseums ein Freilichtspiel zu inszenieren. Nun, da es nach dem Gaufest des Inngau-Trachtenverbandes, das 2015 in Rohrdorf stattfand, wieder ruhiger geworden ist, wagt man sich an das Stück „Madam Bäuerin“, ein Singspiel nach dem Roman von Lena Christ (1881-1920).

Thematisiert wird darin der Konflikt von Jung und Alt, Stadt und Land, Bauernstand und Bürgertum. Neu ist das Konzept, das sich Spielleiter Markus Auer für die Inszenierung ausgedacht hat: Bereits vor Beginn der Aufführungen kann der Besucher im Bauernhausmuseum kennenlernen, wie man hierzulande um die Jahrhundertwende gelebt und gearbeitet hat, selbst gemachtes Brot aus dem museumseigenen Backofen kosten und bei Speis‘, Trank und Musik bayerische Fest- und Brauchtumskultur erleben. Vom 17. Juni bis 8. Juli finden neun Aufführungen statt.

Am Sonntag, 12. Februar, hält Organisationleiter Simon Hausstetter um 19 Uhr im Saal des Achentaler Heimathauses unter dem Titel „Auf der Suche nach Lena Christ“ einen einführenden Vortrag über Leben und Werk dieser bairischen Klassikerin.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test