Die Jury sichtet derzeit alle Beiträge und berät über die Preise.

„Lyrik, Prosa, Song…“ – Schreib mit!

16.08.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Erster Bad Aiblinger Literaturwettbewerb für Jugendliche/Preisverleihung im Oktober

Die Bad Aiblinger Literaturtage feiern heuer 30-jähriges Jubiläum. Das Organisationsteam der Literaturtage traf sich, wie jedes Jahr, im Frühjahr zur Besprechung im Rathaus und überlegte, was man im Jubiläumsjahr Besonderes machen könnte. Im Gymnasium Bad Aibling gibt es schon seit einigen Jahren die „Dichter-dran-Abende“, bei denen Schüler eigene Texte vortragen.

In der Runde kam die Idee auf, einen landkreisweiten Schreibwettbewerb zu organisieren und der Titel „Erster Bad Aiblinger Literaturwettbewerb“ war schnell gefunden. Nach einem weiteren Treffen wurden Nägel mit Köpfen gemacht und eine kompetente Jury einberufen: Christoph Maier-Gehring (Kulturreferent des Landkreises Rosenheim), Bernhard Jaumann (Lehrer am Aiblinger Gymnasium und Krimiautor) Richard Lindl (Regisseur), Irene Durukan (Vorsitzende des Vereins Mut & Courage), Peter Schmid (ehemaliger Geschäftsleitender Beamter der Stadt), ebenso in der Jury sind Elisabeth Geßner (Kulturreferentin der Stadt) und Heidi Benda (Erste Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei). Alle sind hierbei ehrenamtlich tätig.

Von Mai bis Mitte Juli konnten die Beiträge von Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 20 Jahren eingereicht werden. Es kamen über 81 Beiträge von knapp 60 Bewerbern in der Stadtbücherei an, die für die Organisation und Koordination verantwortlich ist. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Landkreis Rosenheim, von Neubeuern, Brannenburg, Raubling, Bruckmühl, Rosenheim, Bad Aibling und weiteren Orten. Eingeteilt nach Altersstufen und Kategorien Lyrik/Prosa hat die Jury derzeit die schwierige Aufgabe, die Texte zu bewerten. Es sind berührende, ernste, heitere, spannende und anspruchsvolle Beiträge eingereicht worden– man hatte nicht damit gerechnet, dass Jugendliche sich so ernsthaft mit schwierigen Themen wie Tod, Mobbing, Homosexualität auseinandersetzen und dies zu Papier bringen. Durch die Sommerferien konnte erst Mitte September ein gemeinsamer Termin gefunden werden, bei dem die Jury die Gewinner bestimmt – so lange müssen die Bewerber noch Geduld aufbringen. Die prämierten Texte werden in einer Anthologie veröffentlicht und es gibt Geldpreise, die bei der Preisverleihungsfeier mit Lesung am Freitag, 13. Oktober, 17 Uhr, in der Stadtbücherei überreicht werden, musikalisch wird die Veranstaltung von der Sängerin Christina Hartmann begleitet.

Der Dank der Organisatoren geht auch an die finanzielle Unterstützung des Wettbewerbs durch den Förderverein der Stadtbücherei, JUX-Gremium der Stadt Bad Aibling, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und Volksbank-Raiffeisenbank Bad Aibling.

Related Posts

Comments are closed.

« »

„Lyrik, Prosa, Song…“ – schreib mit!

13.06.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Erster Bad Aiblinger Literaturwettbewerb für Jugendliche

Die Bad Aiblinger Literaturtage feiern heuer ein Jubiläum: 30 Jahre! In diesem Zusammenhang entstand die Idee, heuer etwas Neues auszuprobieren – den ersten Bad Aiblinger Literaturwettbewerb für Jugendliche. Es wird spannend werden, da kein bestimmtes Thema vorgegeben ist. Das Organisationsteam der Literaturtage unter Mitwirkung von Kulturreferentin Elisabeth Gessner traf sich seit März mehrmals zur Vorbereitung des Wettbewerbs und konnte eine kompetente Jury gewinnen: Heidi Benda (Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei), Irene Durukan (Vorsitzende von Mut & Courage), Elisabeth Gessner (Kulturreferentin der Stadt), Bernhard Jaumann (Autor), Richard Lindl (Regisseur), Christoph Maier-Gehring (Kulturreferent des Landkreises Rosenheim) und Peter Schmid (ehemaliger Geschäftsleiter der Stadt Bad Aibling).

Der Wettbewerb ist nach drei Altersstufen gestaffelt:

Kinder von zehn bis 13 Jahren, Jugendliche von 14 bis 16 Jahren und Jugendliche von 17 bis 20 Jahren.
In jeder Altersstufe werden von der Jury drei Gewinner ermittelt. Die preisgekrönten Texte werden in einer Anthologie veröffentlicht. Die Gewinner erhalten Geldpreise – insgesamt bis zu 1000 Euro (gesponsert vom Förderverein der Stadtbücherei, vom Jugendkulturetat der Stadt und weiteren Sponsoren). Bei einer Preisverleihungsfeier mit Lesung am 13. Oktober werden die Sieger bekannt gegeben.

Die Beiträge dürfen nur in Textform (Maschinenschrift) im Umfang von maximal fünf DIN A-4-Seiten (30 Zeilen, Schriftgröße 12) eingereicht werden. Man kann auch zum Beispiel mit mehreren kurzen Beiträgen (Gedichte, Songs) teilnehmen, jedoch dürfen insgesamt nicht fünf Seiten überschritten werden. Bei längeren Prosa-Texten bittet die Jury um eine kurze Inhaltsangabe zum Textverständnis, da nur fünf Seiten ausgewählt werden können. Wichtig ist auch die Angabe von Name, Alter und Kontaktdaten am Anfang oder Ende des Beitrags.

Informationen gibt es beim Abgabeort der Stadtbücherei Bad Aibling, Telefon 0 80 61/49 01-1 40, buecherei @bad-aibling.de. Einsendeschluss ist der 15. Juli. Der Wettbewerb gilt nur für Teilnehmer aus dem Landkreis Rosenheim. Infos und Teilnahmebedingungen sind auch auf der Website www. literaturtage.bad-aibling.de zu finden.

Related Posts

Comments are closed.

« »