Vom RoMed Klinikum Rosenheim referierten (von links): Leitender Oberarzt Dr. Georg Lueg, Dr. Tobias Scheschkowski, Departmentleiter und Oberarzt Dr. Johannes Müller, Funktionsoberärztin Dr. Martina Fenselau, Chefarzt Prof. Dr. Stephan Budweiser und von der Klinik Donaustauf Oberarzt Dr. Stefan Blaas. Foto: re

Lungenerkrankungen auf dem Vormarsch

11.11.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Rund 140 Ärzte besuchten Rosenheimer Pneumologietage

Die Rosenheimer Pneumologietage haben sich zwischenzeitlich als bedeutsame Fachtagung für Lungen- und Atemwegserkrankungen im südostbayerischen Raum etabliert. In diesem Jahr wurde mit knapp 140 Teilnehmern ein neuer Besucherrekord erreicht. Dies dürfte in erster Linie damit zusammenhängen, dass Lungen- und Atemwegserkrankungen wie chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD), Asthma bronchiale, aber auch Lungengerüsterkrankungen (Lungenfibrose), sowie Lungenembolie, Lungenentzündung und Lungenkrebs weiter an Bedeutung gewinnen.

In ausführlichen Referaten namhafter Experten wurden niedergelassene Ärzte aus der gesamten Region über die Neuentwicklungen auf diesem Gebiet informiert. Veranstaltet wurde diese Fachtagung, die zunehmend auch überregionalen Zuspruch erhält, von der Medizinischen Klinik III des RoMed Klinikums Rosenheim bzw. vom Lungenzentrum Rosenheim, dem auch die niedergelassenen Lungenärzte der Stadt und des Landkreises Rosenheim angehören. Das Programm umfasste neben Übersichtsvorträgen zum Thema Atemnot auch die Darstellung neuester Leitlinien und Behandlungsempfehlungen, zum Beispiel für Asthma bronchiale oder entzündliche Atemwegs- und Lungenerkrankungen. Ergänzt wurde das Programm durch interessante praktische Fallbeispiele. Dabei wurden schwierige Krankheitsverläufe mit den teilnehmenden Ärzten besprochen und diskutiert. In einem Übersichtsreferat stellte der Leiter der Veranstaltung, Chefarzt Prof. Dr. Stephan Budweiser, die neuesten Atemwegs- und Lungentherapeutika dar. Dabei wies er darauf hin, dass zwischenzeitlich eine Flut neuer Medikamente auf den Markt gekommen sei, die bei einzelnen Erkrankungen teilweise zu einer deutlichen Verbesserung der Atemnot und Lebensqualität führen können. Dramatische Fortschritte hätten sich zum Beispiel auf dem Gebiet der Lungenfibrose und des Lungenkrebses ergeben.

Bereits am Vortag der Hauptveranstaltung wurde ein Workshop durchgeführt, an dem sich insgesamt 40 Ärzte über die Möglichkeiten einer nichtinvasiven Beatmungsoption mittels einer Beatmungsmaske informierten. Darüber hinaus wurden Seminare zur Lungenfunktion, Inhalationstherapie und Sekretmanagement angeboten.
„Der große Zuspruch bei niedergelassenen Ärzten zeigt, dass sich das RoMed Klinikum Rosenheim auch auf dem Gebiet der Lungenerkrankung zu einem überregionalen Zentrum entwickelt hat“, freut sich Prof. Dr. Budweiser.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.etgworld.com canada goose outlet http://www.replicaaa.com replica handbags