Dege Legg

Live im Kesselhaus Kolbermoor

18.10.2016 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Stephen Simmons, Ganes und Brother Dege & The Brotherhood Of Blues zu Gast in der Region

Gleich drei Konzerte finden in den nächsten Wochen im Rahmen der Reihe „Live im Kesselhaus“ in Kolbermor statt.

Am Donnerstag, 27. Oktober, tritt um 20 Uhr Stephen Simmons auf. Er ist einer der aktuell interessantesten jungen Americana-Musiker aus Tennessee. Er lebt seit vielen Jahren in East Nashville und gilt als fester Bestandteil der dort abseits vom Mainstream aktiven Alternativen Americana-Szene. Simmons aktuelles Album „The Big Show“ läuft über 73 Minuten, hat 20 Tracks, die meisten davon Songs im Americana-Zeitgeist zwischen Folk, Alternative Country und Country Rock, ein paar sind kurze Überleitungen und song-verbindende Statements. Stephen Simmons ist ein ausdrucksvoller Musiker mit ganz eigener Note und hohem Wiedererkennungswert – nicht zuletzt wegen seiner sonoren Baritonstimme.

Brother Dege & The Brotherhood Of Blues sind am Montag, 31. Oktober, 20 Uhr, bei „Live im Kesselhaus“

Mit bürgerlichem Namen heißt der Mann Dege Legg, seit seinem Überraschungserfolg auf dem Soundtrack von Quentin Tarantinos ‚Django Unchained‘ kennt ihn die Welt unter seinem Künstlernamen Brother Dege. Wenn bei Tarantino die Südstaaten-Villa des Sklavenhalters niederbrennt erklingt „To Old To Die Young“ von Brother Wege. Jetzt kommt der Bruder aus den Südstaaten der USA mit Band auf Tournee. Mit seiner „Brotherhood Of Blues“ gab er im vergangenen Jahr das ausverkaufte Überraschungsgastspiel beim Aiblinger Gitarrenfestival Saitensprünge.
Nach den bisherigen sieben sensationellen Gastspielen zaubern die drei Frauen von Ganes am Mittwoch, 2., und Donnerstag, 3. November, um 20 Uhr zum mittlerweile achten Mal „Ladinischen Sagen“ auf die Bühne. Sie präsentieren ihre neue CD an chunta che“. „Man erzählt, dass…“ Und es geht: um Ladinische Sagen. Legenden, die man sich in den Dolomiten schon seit Jahrhunderten erzählt. Vielleicht sogar seit Jahrtausenden.

Für Schüler, Studenten und Rentner gibt es ermäßigte Karten. Vorverkauf ist bei allen MünchenTicket-Stellen in der Region, beim Kartenservice unter Telefon 0 80 61/73 56 sowie im Internet unter www.exorbitan.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »