Liebevolle Päckchen gegen Trübsal

22.12.2020 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Alt und Jung helfen zusammen für Seniorengeschenke

Teamwork in schwierigen von Corona Pandemie geprägten Zeiten ermöglicht immerhin eine Abwechslung und Freude im inzwischen mehr oder weniger trüben Advent. Statt eines Nikolausbesuchs und Krippenspiels für die Mitglieder vom Seniorenclub Kirchdorf herrscht auch hier Trübsal, Kontaktbeschränkung ist oberste Pflicht.
Alle Treffen im Pfarrheim Sankt Ursula Kirchdorf sind seit März ausgefallen. Damit aber den zahlreichen Senioren die Adventszeit nicht komplett vermiest wird, haben sich Resi Voit mit ihren Helferinnen vom Seniorenclub und Christa Siegmund vom Trachtenverein „Edelweiß“ Raubling eine nette Überraschung einfallen lassen. „Weil ma se hoit kam mehr sieht“, war ein Gedanke von Siegmund, den Resi Voit gerne aufgriff, deshalb wurden nette Päckchen für 80 Personen angefertigt. Die Plattlerkinder vom Trachtenverein, unter den Fittichen von Christa Siegmund, sorgten für die Verzierung. „An die 15 Kinder haben fleißig Sterne und schmucke Kärtchen mit lieben Glückwünschen an die Senioren vorbereitet“, verrät Trachten-Jugendleiterin Theresa Obermair, die ihre jüngste Schwester Christina beim Basteln unterstützt.

„Jedes Jahr haben unsere Kinder-Auftritte mit Trachtentanz und Plattlern im Pfarrheim Kirchdorf beim Seniorenclub viel Freude bereitet, heuer waren weder Auftritte noch Übungen möglich, rein gar nichts“, erklärt Siegmund und bedauert wie die Kinder und die Senioren, dass Corona eine lieb gewonnene Unterhaltung unmöglich macht.

Im Teamwork von Seniorenclub Leiterinnen und Trachtenkindern wurden 80 Weihnachtspäckchen angefertigt. „Eine rundum tolle Sache“, so eine dankbare Resi Voit für die Unterstützung der Kinder. Damit die Hygienevorschriften penibel eingehalten werden, bastelten die Kinder nur zuhause im Familienkreis, die fertigen Sterne und Glückwunschkärtchen wurden in einem bereitgestellten Korb im Probenraum beim „Sixn“ anonym abgeben, von wo sie Christa Siegmund ins Pfarrheim Kirchdorf zur Übergabe an Resi Voit brachte. Voit und ihre fleißigen Helferinnen haben dann wiederum strikte Abstandsregeln zu beachten und stellen die Geschenkpäckchen vor jede einzelne Haustüre „ihrer Senioren“ ab, einmal läuten und ab geht die Post, aber gedanklich mit den besten Weihnachts- und Neujahrswünschen. ru

Related Posts

Comments are closed.

« »