Gerd Holzheimer

Liebesdichtung und Musik

21.03.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Oberbayerische Literat(o)uren am 27. März in der Rosenheimer Stadtbibliothek

Bei einer musikalischen Lesung am 27. März in der Stadtbibliothek geht es musikalisch und literarisch ins Herz Bayerns. Der Münchner Schriftsteller Gerd Holzheimer führt als grandioser Erzähler durch die bayerische Liebesdichtung.

Eine musikalische Lesung erwartet die Besucher auch bei der dritten Veranstaltung der Oberbayerischen Literat(o)uren. Unter dem Titel „Man hat halt so eine Sehnsucht in sich – Eros in Bayern“ führt der Münchner Schriftsteller Gerd Holzheimer seine Zuhörer durch das Dickicht bayerischer Liebesdichtung. Holzheimer textet auf der Bühne und am Schreibtisch, praktisch ein orientalischer Erzähler, bloß auf Bairisch. Monika Drasch, Violine, und Georg Glasl, Zither (als Ersatz für die bereits angekündigte Maria Reiter), machen sich ihren Reim drauf und spielen dazu. Zu dritt geht es in das Herz Bayerns, musikalisch, literarisch, poetisch. Monika Drasch ist niederbairische Geigerin, der Zitherspieler Georg Glasl aus Kochel ist Professor für Zither an der Hochschule für Musik und Theater München. Beginn ist um 20 Uhr, Kartenvorverkauf im Ticket-Zentrum. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »

Website Security Test