Susanne Braune und Alexander Schoenhoff. Foto: fkn

„Letzte Nacht“

07.04.2015 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Uraufführung im TAM-Ost

„Sind wir schon zu lange verheiratet?“ Diese Frage stellen sich Anna und Max im neuen Stück des Tam-Ost, das Alexander Zinn geschrieben und auch inszeniert hat. Die Tragikomödie hat am Samstag, 18. April, um 20 Uhr als Uraufführung Premiere in der Chiemseestraße 31 und reiht sich ein in die lockere Reihe von Beziehungsstücken.

Auf einen Tag konzentriert treten die Probleme der langjährigen Ehe von Anna und Max schnell zutage, inklusive der damit verbundenen Eifersuchten, Streitereien und Versöhnungen. Neben Marie, der neuen Arbeitskollegin von Max, und Otto, dem Ex-Freund von Anna, kommen Eva, Konrad und Karl zum Zuge, die diese Beziehung miterleben, sie attackieren, kommentieren und bisweilen auch demontieren. Auch in der Nacht, von der das Stück erzählt, werden die Gefühle von Anna und Max erneut auf den Prüfstand gestellt. Bis zum überraschenden Ende spielt hier schwarzer Humor gegen harte Geständnisse. Alexander Zinn zeigt sich als sensibler Beobachter und nimmt auf amüsante und dennoch ernste Weise unser tägliches Leben aufs Korn.

Im Ensemble TAM-Ost spielen Mona Bachmeier, Susanne Braune, Angelika Sewald-Löffelmann, Oliver Heinke, Dorian Hollweg, Alexander Schoenhoff und Christian Swoboda. Regie führt der Autor Alexander Zinn.
Weitere Vorstellungen sind an den folgenden Freitagen und Samstagen bis 16. Mai, jeweils um 20 Uhr, sowie am Sonntag, 3. Mai, um 17 Uhr. Kartenreservierung ist möglich unter Telefon 0 80 31/ 23 41 80 oder www.tam-ost.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »