Lesetipp

02.04.2019 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Denis Mukwege wurde 2018 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er lebt im Kongo, ist Gynäkologe, tiefgläubiger Laienprediger und setzt sich sehr für die Menschenrechte – insbesondere der Frauen in seiner Heimat – ein. In diesem Buch berichtet er von seinem Lebensweg, von seinem Studium und der Klinikgründung. Er erzählt von den lebensbedrohenden Gefahren, die im Kongo alltäglich sind. Er und seine Familie werden immer wieder bedroht. Massenvergewaltigungen sind Alltag; dass Frauen Opfer von sexueller Gewalt werden ist an der Tagesordnung. Denis Mukwege versucht mit seiner medizinischen Tätigkeit möglichst vielen Frauen Hilfe zukommen zu lassen.

Denis Mukwege
Meine Stimme für das Leben
272 Seiten
Brunnen Verlag
ISBN: 978-3-7655-0704-5

Weitere Lesetipps gibt es
unter https://stadtbibliothek. rosenheim.de/.

Related Posts

Comments are closed.

« »