Langjährige Mitglieder geehrt
epaper

Langjährige Mitglieder geehrt

1955 wurde der Spielmannszug Rosenheim e.V. als Trommlerzug gegründet. Das sollte im vergangenen Jahr mit einem großen Jubiläumskonzert und Fest gefeiert werden, musste aufgrund Corona leider abgesagt werden. Mit einem kleinen Grillfest an einem lauen Samstagabend im September wurde das Jubiläum nun nachgeholt und der 66. Geburtstag des Vereins gefeiert.

Beim Spielmannszug werden Mitglieder für fünf, zehn und 15 Jahre Mitgliedschaft mit einer bronzenen, silbernen oder goldenen Nadel geehrt, für 25 Jahre Mitgliedschaft erhält man eine silberne Ehrennadel. Außerdem ist es Tradition, dass sich zu allen Ehrungen durch die Vorstandschaft auch die MusikerkollegInnen etwas einfallen lassen: Da werden Gedichte geschrieben, Lieder gesungen oder sogar Filme gedreht, um die Spielmanns-Karriere der Geehrten zu würdigen.
2020 wurden für aktive Mitgliedschaft geehrt: Michaela Dandlberger und Anton Großmann für fünf Jahre, Nina Müller für zehn und Bianca Steinberg für 15 Jahre. Ein besonderes Highlight waren die Ehrungen von Manuela Geberl und Susanne Ruhland: Beide sind seit über 25 Jahren Spielleute und engagieren sich auch als musikalische Leiterin beziehungsweise Trachtenwart im Verein. Sie erhielten die silberne Ehrennadel des Spielmannszug Rosenheim. Manuela Geberl erhielt außerdem vor kurzem eine besondere Auszeichnung: Oberbürgermeister Andreas März verlieh ihr im Juni das „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern“ stellvertretend für Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Wolfgang Franz, langjähriger Vorstand des Vereins und inzwischen Ehrenvorstand, wurde mit einem Rückblick auf seine Spielmannszug-Karriere für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Außerdem überreichte ihm die Vorstandschaft eine Urkunde für seine Ehrenvorstandschaft. Neben der Ehrung langjähriger aktiver Spielleute werden auch diejenigen geehrt, die den Verein passiv unterstützen und zum Teil seit über 30 Jahren begleiten, wie Daniela Dandlberger.

Besonders bedacht wurden auch drei weitere Ehrenvorstände und -mitglieder des Vereins: Franz Kleisinger ist dem Verein seit 50 Jahren treu, Theo Czerny und Josef Fuchs seit 65 Jahren – sie sind beide Gründungsmitglieder des Spielmannszugs und nach wie vor bei jeder Feierlichkeit und oft bei den Auftritten dabei.
Dass der Spielmannszug auch mit inzwischen 66 Jahren nicht leiser und vor allem nicht ruhiger wird, sieht man an der Planung der kommenden Monate: Nachdem die bayerische Meisterschaft Anfang Oktober kurzfristig abgesagt wurde, planen die Spielleute nun, im Oktober 2022 im oberpfälzischen Furth im Wald bei der deutschen Meisterschaft anzutreten und dort ihr Können zu zeigen.

Interessenten sind, egal ob Anfänger oder bereits versierte Musiker jederzeit herzlich willkommen und können zum Beispiel freitags von 19 bis 20.30 Uhr zur Probe ins Bürgerhaus Happing kommen, oder sich auf den Social Media Kanälen des Spielmannszug informieren.

Anzeige
Edeka