Musikalische Begleitung der bolivianischen Künstler.

Für Lamas, Obst & Co.

13.11.2018 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

25 Jahre Bolivienkreis Heilig Blut Rosenheim

Mit einem Festgottesdienst und anschließendem gemeinsamen Solidaritätsessen im Pfarrheim feierte der Bolivienkreis Heilig Blut Rosenheim sein 25-jähriges Bestehen.

Begleitet wurden die Feierlichkeiten von einer bolivianischen Musikgruppe. Der Gründer und Leiter des Bolivienkreises, Christof Langer, konnte in seiner Predigt auf eine äußerst positive Erfolgsgeschichte zurückblicken. Mit den Spendengeldern aus Rosenheim wurden und werden viele nachhaltige Projekte von Padre Paco, insbesondere Bau und fortlaufender Betrieb der 14 Internate, aber auch sauberes Trinkwasser und diverse landwirtschaftliche Vorhaben wie beispielsweise Gewächshäuser, Obstkulturen, Bienen-, Fisch-, Hühner- und Lamazucht unterstützt.
Das Engagement aus Rosenheim leistet Hilfe zur Selbsthilfe und hilft, die Lebensqualität und die Lebensgrundlagen von über 100 Dörfern und deren Familien der Partnergemeinden in Yura/Bolivien erheblich zu verbessern und zu stärken, die Abwanderung in die Großstätte zu reduzieren und die indigene Kultur zu bewahren.

Die große Herausforderung für die Zukunft der Bergvölker in Yura wird die Bewässerung der landwirtschaftlichen Flächen sein. Sie werden es nicht alleine schaffen. Zusammen mit Padre Paco und den Ingenieuren von ISALP vor Ort, dem Bolivienkreis Heilig Blut Rosenheim, den Sternsingern von Heilig Blut, Pang und Aising sowie Spenden können sie ihre Zukunft in die Hand nehmen und meistern.

Related Posts

Comments are closed.

« »