f
Kunstdurstig
epaper

Kunstdurstig

Nadine Becker im Kunstverein Bad Aibling

Am Sonntag, 3. Juli, findet um 19 Uhr im Alten Feuerwehrgerätehaus Bad Aibling die Vernissage zur Ausstellung von Nadine Becker statt. Der Kunstverein zeigt Werke der jungen Künstlerin, die 1988 geboren wurde und im Landkreis Bamberg aufwuchs. Seit 2008 lebt sie in Bruckmühl. Ihr künstlerisches Engagement beschreibt sie selber mit drei Worten: Quereinsteiger – Tatendrang – kunstdurstig.

Sie liebt die Darstellung von Porträts in Fotografie und Malerei. Dabei schätzt sie den nonverbalen Kontakt mit ihren Mitmenschen, das genaue Hinsehen und Erfassen von Körpersprache und Mimik. Bereits als sie noch ein Kind war, hat sie ihre Geschwister in Szene gesetzt und fotografiert. In der Ausstellung der Galerie des Kunstvereins werden im wesentlichen Nadine Beckers Porträtfotos gezeigt. Aber auch ihre beliebten Gemälde von Kuh und Hirsch, die sonst nur auf Gut Kaltenbrunn am Tegernsee zu erwerben sind, präsentiert die Künstlerin in Aibling.

Ihre Leidenschaft fürs Malen drückt sie in folgenden Worten aus: „Hätte ich keine Farben und Pinsel, würde ich sicherlich in der Erde malen“.

Die Ausstellung dauert bis 24. Juli, geöffnet ist sie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Anfragen richtet man per E-Mail an kontakt@kunstverein-bad-aibling.de.

Anzeige
Edeka