Kein Krematorium in Kolbermoor

22.10.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Der Bürger hat am Wochenende entschieden

Am letzten Sonntag fand in Kolbermoor der Bürgerentscheid „Feuerbestattung Kolbermoor“ statt. Die Zahlen des vorläufigen Endergebnisses der Abstimmung: Wahlberechtige insgesamt 14 603; beantragte Briefwahlunterlagen 2 235. Das gesetzlich vorgeschriebene Quorum (20 Prozent der Wahlberechtigten) lag damit bei mindestens 2 921 Stimmen für die Seite der Stimmenmehrheit.
Das vorläufige Endergebnis: abgegebene Ja-Stimmen 2900; Nein-Stimmen 4 313, ungültige Stimmen 28. Die Wahlbeteiligung lag damit bei knapp 50 Prozent.
Damit wurde bei der Mehrheit, nämlich den Nein-Stimmen, das Quorum klar erreicht. Der Bürgerentscheid ist damit bindend. Kolbermoors Erster Bürgermeister Peter Kloo erklärte nach der Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses, das der „Bürger entschieden hat“.
Er dankte allen Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürgern, die abgestimmt haben, denn „Demokratie braucht Demokraten“. Und weiter erklärte das Stadtoberhaupt: Er hoffe nun vor allem auf eine Rückkehr zu einer sachlichen Auseinandersetzung bei den anstehenden kommunalen Themen und Projekten. Es wäre fatal, wenn nun weiterhin vorrangig Emotionen die Entscheidungen in Kolbermoors Kommunalpolitik bestimmten.
Das amtliche Endergebnis nach Prüfung der Unterlagen wird im Rathaus öffentlich ausgehängt.

Related Posts

Comments are closed.

« »