Erste Teile der Mühle sind schon beim Bühnenaufbau für das bekannte Stück „Krabat“ zu sehen.

„Krabat“ auf der Freilichtbühne

06.06.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Familientheater noch bis zum 23. Juli in Rosenheim

„Krah, Krah, Krabat!“ hört der herumstreunende Krabat eines Nachts im Traum. „Komm zur Mühle im Koselbruch!“ – Komisch: sprechende Raben?! Neugierde siegt über den Schrecken, den die Rabenstimmen ihm eingejagt haben, und Krabat macht sich auf den Weg nach Schwarzkollm.

Endlich dort angekommen wird er vom eigenartigen Meister empfangen, dem Müller vom Koselbruch. Unter seiner Anleitung lernt Krabat in der Mühle nicht nur das Müllern, sondern auch „alles andere“. Gar nicht so leicht! Zum Glück sind da noch andere Gesellen, Tonda zum Beispiel, oder der dumme Juro; selbst der tückische Lyschko ist zu ertragen. Doch gerade als Krabat meint, sich eingelebt zu haben, muss er lernen, wie hoch der Preis ist, den die Gesellen für die Magie zahlen müssen.

Noch bis zum 23. Juli zeigt der Verein für bodenständige Kultur gemeinsam mit dem Theater REGIEALSFAKTOR eine anarchistische Geschichte übers Erwachsenwerden für die ganze Familie, in der sich der Garten der Vetternwirtschaft in einen Ort voller Magie und Rebellion verwandelt.

Kartenreservierungen sind per Mail an booking@vfbk.net oder per Telefon unter 0 80 31/4 43 45 während der Öffnungszeiten (Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag jeweils ab 19 Uhr) möglich.

Weitere Infos gibt es unter www.vfbk.net und auf facebook.

Related Posts

Comments are closed.

« »