Alle Infos zur Winterzeit

Kostenlose Broschüre

29.11.2016 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Christkindlmärkte, Flutlicht-Rodeln und das „Winterzauber-Programm“ – alles in einem Heft

Die neue Broschüre „WinterZeit“ für die Region Chiemsee-Alpenland macht Lust auf den Winter – ob mit oder ohne Schnee. Auf 50 Seiten enthält sie alle Informationen für die kalte Jahreszeit: Christkindlmärkte und Flutlicht-Rodeln, Skigebiete und Langlaufloipen sowie Wellnessangebote, die einen gelungenen Wintertag auf angenehme Weise abrunden. Außerdem stellt das Heft alle schneeunabhängigen Angebote des Veranstaltungsprogramms „Winterzauber“ detailliert vor. Die kostenlose Broschüre liegt in den Tourist Infos der Region aus. Sie kann auch beim Chiemsee-Alpenland Infocenter abgeholt oder unter Telefon 0 80 51/96 55 50 kostenlos angefordert werden.

Das Programm „Winterzauber“ überrascht zwischen 10. Januar und 11. Februar 2017 mit völlig neuen Erlebnissen. So kann man auf dem winterlichen Chiemsee eine Kajaktour zu den Flamingos unternehmen, sich bei einer nächtlichen Stadtführung in Wasserburg wohlig gruseln oder mit einem Brauereichef auf Tour durch eine Traditionsbrauerei gehen. Aus den Vorjahren bekannt und bewährt sind die „Hexennacht im Moor“ in Bad Feilnbach, das „Haubenstricken“ auf der Kampenwand, die literarische Wanderung „Auf den Spuren von Isabella Nadolny“ in Chieming sowie drei Termine in Rosenheim. Eine Kaffeehausführung, eine Nachtwächterführung und die „Magische Hüttenzauberei“ im Archeschiff machen die kulturelle und kulinarische Vielfalt der Stadt erlebbar. Bei manchen Winterzauber-Erlebnissen ist wegen der guten Buchungszahlen bereits Eile geboten. Die Online-Buchung ist mit wenigen Klicks auf www. chiemsee-alpenland.de oder telefonisch unter der oben angegebenen Telefonnummer möglich.

Allgemeine Auskünfte zum Winter in der Region, zu Freizeitangeboten und Übernachtungsmöglichkeiten erteilt das Chiemsee-Alpenland-Infocenter unter 0 80 51/96 55 50 oder www.chiemsee-alpenland.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »