Von Oberammergau bis nach Rosenheim – Kofelgschroa ist zu Gast im Rosenheimer Lokschuppen.

Kofelgschroa in Rosenheim

16.05.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Am Freitag, 19. Mai, live im Lokschuppen Rosenheim

Aus Oberammergau kommend, bringen Kofelgschroa ihre Musik, die irgendwo zwischen Alpenlandschaften und kritisch-weltläufiger Querköpfigkeit pendelt, nach Rosenheim. So hat man das noch nicht gehört!

Am Freitag, den 19. Mai nämlich, sind Kofelgschroa live auf der Bühne des Lokschuppens zu sehen. Präsentiert wird dieses Konzert von der Vetternwirtschaft, bzw. dem Verein für bodenständige Kultur e.V. und dem Stadtjugendring Rosenheim.

Mit dem Instrumentarium einer halben Blaskapelle, ergänzt durch Orgel, Zither und Klanggeschepper, einem Sprachsog aus Dialekt und Hochdeutsch, mit unverstellten Blicken in die ungesehensten Alltagswinkel haben sie es geschafft, ihren ganz eigenen Kosmos in die Welt hinauszutragen. Und nun haben sie mit ihrem neuen Album BAAZ eine neue Umlaufbahn erreicht.

Das Akkordeon treibt, der Bass pulsiert in immer gleichem Rhythmus – und dann dieser Gesang, fast schon in höheren Sphären angesiedelt, sind die das wirklich – können die so singen? Ja, das können die.
Und auch wenn sich Kofelgschroa immer mal wieder umschauen, einen Blick zurück werfen, das Klanguniversum der Vier bleibt doch im Jetzt, streift den Staub aus den Kleidern und macht den Blick weit für das, was grade im Moment durch die Welt tobt.

Auch, aber eben nicht nur in Oberammergau.
Einlass im Lokschuppen ist ab 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf bei Bebop Schallplatten, beim Stadtjugendring, in der Vetternwirtschaft und online. Weitere Infos unter vfbk.net, kofelgschroa.by und facebook.

Related Posts

Comments are closed.

« »