Über 100 Gäste folgten der Einladung der Kinderklinik und kamen zum Frühchenfest in den Klinikgarten.

Kleines Wunder – großes Glück

16.10.2013 • Nachrichten, Stadt Rosenheim

Ehemalige Frühchen feiern am RoMed Klinikum Rosenheim

Unter dem besonderen Motto „Kleines Wunder – großes Glück“ fand im Patientengarten des RoMed Klinikums Rosenheim heuer wieder das sogenannte Frühchenfest statt. Alle zwei Jahre lädt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Familien ein, deren Kinder zu früh zur Welt kamen und deren Geburtsgewicht unter 1500 Gramm lag.
Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer eröffnete das fröhliche Fest und dankte den hoch spezialisierten Kinderärzten und Pflegekräften für ihren unermüdlichen Einsatz um die Kleinsten in unserer Gesellschaft.

Die Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig sprach ebenfalls ein paar Grußworte – an diesem Tag jedoch nicht als Politikerin, wie sie ausdrücklich anmerkte, sondern als Mutter, deren Zwillinge ebenfalls zu früh auf die Welt kamen. In Ihrer Rede unterstrich sie, wie wichtig und umfassend die Versorgung am RoMed Klinikum Rosenheim für die Betroffenen sei. Die Region brauche einen so wichtigen medizinischen Standort für die Versorgung Frühgeborener und die professionelle Betreuung der Angehörigen. Die Kinder konnten sich an der Button-Maschine selbst gemachte Namensschilder drucken, beim Kinderschminken wurden den Kleinen ihre Wunschmotive auf die Gesichter gemalt, und wie in den vergangenen Jahren war die Hüpfburg stark frequentiert. Als besondere Attraktion hatten die Organisatoren eine elektrische Kinder-Eisenbahn aufgebaut, auf der die Kinder immer und immer wieder im Kreis herumfahren konnten. Die strahlenden Kinderaugen und das herzliche Lachen belohnten das Team der Kinder- und Jugendmedizin für ihre Arbeit und ihren Einsatz. Für das leibliche Wohl sorgte wie immer das Team der Klinikküche in hervorragender Weise.

Für Chefarzt Dr. Torsten Uhlig und sein Team war es wieder eine große Freude, die ehemaligen Frühgeborenen und ihre Eltern zu treffen. „Es liegt uns sehr am Herzen, den Kontakt auch nach der Entlassung aus der Klinik zu pflegen, zumal die Frühgeborenen oft über einen längeren Zeitraum in der Klinik bleiben mussten“, betonte Dr. Uhlig. Ein ganz besonderer Gast an diesem Tag war die heute 24-jährige Jessica Obergrusberger, die als Frühchen im Klinikum Rosenheim mit einem Geburtsgewicht von gerade einmal 900 Gramm auf die Welt kam. Mitarbeiterinnen, die mit dem Fall betraut waren, konnten sich noch sehr gut an den schweren Start ins Leben der jungen Frau erinnern. In einem Gespräch betonte ihre Mutter, dass sie sich glücklich schätzen konnte, wohnortnah so gut medizinisch versorgt zu sein.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.replicaaa.com replica handbags