Kinovorhang auf für unser großes echo-Osterätsel!

21.03.2017 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Wir verlosen 50-mal zwei Karten für „Die Häschenschule“ im Citydome

Passend zum bevorstehenden Osterfest haben wir für unsere großen und kleinen Leser eine ganz besondere Verlosung vorbereitet, bei der man 50-mal zwei Karten für eine Vorstelllung „Die Häschenschule“ am Karsamstag, 15. April, 11.30 Uhr, im Citydome Rosenheim gewinnen kann. Für die glücklichen Gewinner unseres Rätsels ist ein Kinosaal exklusiv reserviert, eine kleine Tüte Popkorn und eine Apfelsaftschorle gibt es für jeden dazu. Einem tollen Kinoerlebnis steht damit nichts mehr im Weg und die Vorfreude und Spannung auf den Osterhasen und das Fest mit bunten Eiern steigt!

Die Teilnahme ist kinderleicht: Alles, was Sie dafür tun müssen, ist die Bilder mit den vier Kaninchen, die uns der Kaninchenzuchtverein Rosenheim freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, folgenden Rassen zuzuordnen:

Blauer Wiener,
Deutsche Riesenschecke,
Deutscher Widder
Farbenzwerg.

Schicken Sie Ihre Lösung bis Mittwoch, 5. April, an echo, Hafnerstraße 8, 83022 Rosenheim, per Fax an 0 80 31/1 70 04 oder E-Mail an info@echo-rosenheim.de. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50-mal zwei Eintrittskarten; bei mehr korrekten Lösungen entscheidet das Los. Bitte vergessen Sie nicht, ihre komplette Adresse und Telefonnummer anzugeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
Freuen dürfen sich die Gewinner auf einen liebenswerten Film für die ganze Familie: Wer kennt das zauberhafte Bilderbuch „Die Häschenschule“ von Albert Sixtus wohl nicht? Kaum eine Generation, die nicht viele schöne Kindheitserinnerungen mit diesem Buch und den liebevollen Illustrationen von Fritz Koch-Gotha verbindet. Jetzt gibt es eine an dieses Buch angelehnte Zeichentrickverfilmung, die bereits bei der Premiere die kleinen Zuschauer in ihren Bann zog und bei den Älteren nostalgische Gefühle auslöste: Ein schöner Streifen mit den ausdrucksvollen Synchronsprechern deutscher Schauspielstars wie Senta Berger und Friedrich von Thun.

Hase oder Kaninchen?

Übrigens: Alle Langohren in deutscher Heimtier- und Zuchthaltung sind Kaninchen. Zwar sind sie mit dem Wildtier Hase verwandt, doch es gibt wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Tierarten: Hasen sind von schlanker und gleichzeitig kräftiger Gestalt.

Sie gebären Junge, die bereits ein Fell und offene Augen haben. Kaninchen haben eine gedrungenere Gestaltung, sind im Gegensatz zu ihren Hasenverwandten, die Einzelgänger sind, gesellig und leben in größeren Horden. Ihr Nachwuchs hat bei der Geburt kein Fell und noch geschlossene Augen.

Related Posts

Comments are closed.

« »