epaper

„Keine politische Bühne“:

Nena-Konzert in Tüßling abgesagt

Nachdem Sängerin Nena durch ihr Management zunächst in einem Statement vor ein paar Wochen noch betonen ließ, dass sie in keinster Weise mit der „Querdenker“-Gesinnung sympathisiere, hatten die „back2live“-Veranstalter an dem Konzert in Tüßling am 19. August weiter festgehalten. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen lässt sich allerdings nicht mehr leugnen, dass Nena augenscheinlich sehr wohl bestimmte Ideologien unterstützt, da es in den letzten Wochen immer mehr negative Schlagzeilengegeben hatte. Sie machte immer wieder mit harscher Kritik an den Corona-Maßnahmen auf sich aufmerksam. Nach den letzten Meldungen, denen zufolge sie auf einem QAnon-Eventin Baden-Württemberganwesend war, reagieren nun auch die Organisatoren des „back2live–der VR Musiksommer“ und haben das für kommenden Donnerstag, 19. August, in Tüßling geplante Konzert jetztabgesagt. „Wir wollen mit unseren Konzerten Freude und positive Stimmung verbreiten. Das wäre mit den letzten Entwicklungen schwierig geworden, deshalb ist dieser Schritt unumgänglich“, so Oliver Forster. Gräfin von Pfuel und Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors, fügen unisono hinzu: „Wir bieten jedes Jahr gerne eine kulturelle, vielfältige Bühne –aber eine politische Bühne soll es nicht sein, bei uns geht es um Musik und Live-Erlebnisse, wir wollen keinerlei negative Gesinnungen zulassen.“ Bereits gekaufte Tickets fürdas Konzert von Nena können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Anzeige
Edeka