Junge Nachwuchstalente aus der Region

02.01.2014 • Kultur, Stadt Rosenheim

Landesjugendorchester wieder im KU‘KO

Junge Nachwuchstalente auch aus der Region zeigen ihre herausragenden musikalischen Fähigkeiten beim Konzert des Bayerischen Landesjugendorchesters am Montag, 6. Januar 2014, um 18 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim.
Unter der Leitung von Sebastian Tewinkel kommen zur Aufführung die Sinfonie Nr. 9 op. 95 e-Moll „Neue Welt“, das Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur von Franz Liszt sowie „Der wunderbare Mandarin“ von Béla Bartók.
Freuen darf man sich auf einen jungen Pianisten, der bereits eine große Fangemeinde hat. Der Solist Amadeus Wiesensee war Schüler bei Prof. Thomas Böckheler am Richard Strauß-Konservatorium in München, von 2007 bis 2012 bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling am Mozarteum in Salzburg und an der Hochschule für Musik & Theater in Hannover. Ab Herbst 2013 wird er das Vollstudium bei Prof. Adrian Oetiker in München aufnehmen. Zahlreiche Meisterkurse bei Robert Levin (Harvard), Elisabeth Leonskaja, Elena Richter (Moskau), mit John O’Conor (Dublin) beim Beethoven-Meisterkurs der Wilhelm-Kempff-Kulturstiftung in Positano und auf Einladung des BR-Symphonieorchesters bei Hélène Grimaud ergänzen seine Ausbildung. Besonders nachhaltige Impulse erhält er von Till Fellner, William Kinderman und Alfred Brendel. Amadeus Wiesensee gewann bei nationalen und internationalen Wettbewerben mehrfach erste Preise. Zudem erhielt er Sonderpreise des Münchner Rundfunkorchesters, das „Marler Debüt“ und wurde gefördert durch die Deutsche Stiftung Musikleben, durch das Podium Junger Solisten Tegernsee, die Jürgen-Ponto-Stiftung und die Freunde Junger Musiker in München. Er konzertierte bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Dimitri Jurowski und in Folge mit der Deutschen Streicherphilharmonie unter Prof. Michael Sanderling, mit den Philharmonikern Bad Reichenhall, mit den Heidelberger Philharmonikern und anderen namhaften Orchestern.

So manchem Nachwuchssolisten hat das BLJO den Weg auf das große Konzertpodium geebnet wie etwa die Geigerinnen Arabella Steinbacher, Veronika Eberle und Alina Pogostkina, die Pianisten Herbert Schuch aus Rosenheim und Joseph Moog, die Cellisten Sebastian Klinger, Johannes Moser und Maximilian Hornung oder der Klarinettist Sebastian Manz.
Karten sind erhältlich beim Ticket-Service im KU’KO Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr, oder unter Telefon 0 80 31/3 65 93 65, E-Mail: ticketverkauf@rosenheim.de oder Internet: www.kuko.de

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.etgworld.com canada goose outlet http://www.replicaaa.com replica handbags