„Jugend wächst nicht nach“

29.01.2014 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Lesung für Erwachsene in der Stadtbibliothek

„Wider den tierischen Ernst“ heißt es in der Lesereihe für Erwachsene, „Bücher hören – Lieblingsbücher lesen lassen“. Dabei geht es in dieser Lesung zur Faschingszeit am Mittwoch, 12. Februar, um 17 Uhr in der Stadtbibliothek am Salzstadel durchaus um ein ebenso ernstes wie aktuelles Thema: das Alter. Dass Jugend nicht nachwächst, hat der im letzten Jahr verstorbene große Kabarettist Dieter Hildebrand festgestellt. An ihn, der ein Leben lang der Beweis war für das deutsche Sprichwort „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“, erinnert Vorleserin Renate M. Mayer mit Auszügen aus seinem Buch „Nie wieder achtzig!“ Aus der Fülle der Erinnerungen Hildebrandts hat sie mit Hochachtung und Vergnügen vor allem Kapitel ausgewählt, die den Künstler und sein Nachdenken übers Altwerden und Altsein zeigen. Dazu hatte der schmunzelnde Philosoph und logische Querdenker viel zu sagen, betroffen und augenzwinkernd. Bei dieser Faschingslesung wird wieder zu einem Glas Prosecco eingeladen.

Die letzte Lesung der Saison findet diesmal in vier Wochen statt. Am Mittwoch, 12. März, tritt, noch einmal tierisch-literarisch, ein geheimnisvoll-vertrautes Haustier auf – die Katze. Die Lesereihe wird im Herbst fortgesetzt, der Eintritt ist frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »